Alsfeld: Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und Rucksack gestohlen

Ein 42-jähriger Mann aus Alsfeld wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von einem 29-Jährigen aus Romrod mit Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und dadurch verletzt. Vorausgegangen war der Besuch einer Gaststätte in Alsfeld.

Alsfeld - Gegen 23 Uhr stellte der 42 Jahre alte Mann fest, dass sein mitgeführter Rucksack entwendet worden war. Da er einen ebenfalls anwesenden Gaststättenbesucher in Verdacht hatte, machte er sich sofort auf die Suche nach ihm. Kurze Zeit später traf er den tatverdächtigen 29-Jährigen auf der Straße an. Auf den offensichtlichen Diebstahl angesprochen, setzte der Tatverdächtige unmittelbar das Pfefferspray gegen den Geschädigten ein. Eine Polizeistreife nahm die Fahndung auf und konnte bereits kurze Zeit später den Romröder im Innenstadtbereich vorläufig festnehmen. Den zuvor entwendeten Rucksack hatte er noch dabei.

Die Polizeibeamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und gefährlicher Körperverletzung ein. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wieder entlassen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Die Zeiten, in denen Schüler mit Kreide in der Hand vor der grünen Tafel standen, sind im Vogelsbergkreis längst vorbei. So etwas geht heute digital. Selbst von zu Hause …
Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

"Wir sind so froh, dass wir nach der Absage unserer Freizeiten aufgrund der Corona-Pandemie nun doch einige Aktivitäten für die Kinder und Jugendlichen in den …
Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.