Alsfelder Innenstadt zeitweise wegen Filmarbeiten gesperrt

+
Es gibt kurzzeitige Straßensperrungen aufgrund der Dreharbeiten zum Film Wolf-Gäng. Der unteren beiden Etagen des Hauses sind Filmfassade.

Viele Passanten haben in der Alsfelder Innenstadt die Kamera in der Hand, um die verkleideten Filmschauspieler, die gewaltigen Kulissen und die schicken Autos aus den 50er Jahren zu fotografieren.

Denn die Dreharbeiten zum Film Wolf-Gäng sind in vollem Gange. Nachdem in dieser Woche vor allem der Marktplatz und der Kirchplatz gesperrt sind, werden die kommenden zwei Wochen die Straßen Untergasse, Am Kreuz und Rossmarkt in Intervallen gesperrt. „Es ist eine Herausforderung, die Dreharbeiten im laufenden Betrieb einer lebendigen Stadt durchzuführen“, so Niederauer von der Filmcrew.

Jedoch würden die Einschränkungen für die Autofahrer, Anwohner und Passanten so gering wie möglich gehalten: „Wir sperren die Straße immer nur für fünf bis 15 Minuten und lassen den Verkehr dann wieder abfließen“, erklärt Niederauer. „Die Straße Am Kreuz bleibt komplett gesperrt von Montag bis Freitag in den nächsten beiden Wochen“, so die Stadt Alsfeld. „Die Wochenenden werden nach Möglichkeit drehfrei sein.“ Auch der hintere Kirchplatz bleibe für Catering und Maske gesperrt.

Trotz kurzer Einschränkungen in diesen Wochen sieht die Stadt Alsfeld für die Zukunft eine gute Werbung für den Tourismus: „Sollte der Film durch die Decke gehen, ist das für Alsfeld eine tolle Werbung. Dann wird der Film nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland gesehen. Alsfeld ist im Film klar erkennbar. Und es könnte der eine oder andere die Stadt deshalb besuchen wollen.“ Deshalb hoffe die Stadt auf Verständnis für die Einschränkungen dieser Tage.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Am Sonntagmorgen, 17. November, geriet gegen 6.30 Uhr ein 45-jähriger Mann aus Österreich nach einem Kneipenbesuch in der Obergasse in eine körperliche …
Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Im Vogelsbergkreis wurden insgesamt 724 ausbildungsplatzsuchende Jugendliche seit Oktober 2018 registriert. Die Arbeitsagentur verzeichnet damit einen Rückgang um 52 …
Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Herbst- und Winterzeit ist Maronenzeit. Bei diesem einfachen Rezept kommt die Edelkastanie als Cappuccino um die Ecke – der Milchschaum macht es möglich.
Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

30 Jahre nach dem Mauerfall erinnert sich Manfred Hasemann, ehemaliger Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Alsfeld, an den größten Einsatz in der Geschichte des …
Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.