Alsfelder Norbert Grimm ist Preisträger und stellt aus

+
Werk von Norbert Grimm

Einer der Preisträger des Wettbewerbs „Hünfeld +100” ist der Alsfelder Künstler Norbert Grimm.

Die Werke sind in der Sonderausstellung „Orsoo – Grimm – Hofeditz” vom 1. Oktober bis 18. Januar 2018 im Museum Modern Art in Hünfeld, Hersfelder Straße 25, Donnerstag bis Sonntag von 15 bis 18 Uhr zu sehen.

„Grundthemen der Arbeit sind Ordnung und Unordnung sowie die Be- und Entschleunigung einander bedingter Vorgänge. Aus dem Chaos des Wissens und Nichtwissens werden intuitiv eigenständige Welten, die immer Platz für eigene Assoziationen lassen, ohne jemals perfekt zu sein, kreiert“, so Norbert Grimm.

Die Vernissage beginnt am Sonntag, 1. Oktober, um 15 Uhr mit musikalischer Begleitung von Georg Rupprecht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall mit Lkw: Zwei Personen lebensgefährlich verletzt

Am heutigen Montagmorgen (05.30 Uhr) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B62, Einmündungsbereich zur L3151 (Bereich Kirtorf /Ober-Gleen). Nach ersten …
Schwerer Unfall mit Lkw: Zwei Personen lebensgefährlich verletzt

500 Euro Spende: Grundschule Ruhlkirchen freut sich

Wie bereits im vergangenen Jahr hat die Firma „Fischmarkt Krauß“ in Schrecksbach auf die Standgebühr für den Verkaufsplatz der Weihnachtsbäume der Firma „Vogelsbergtanne …
500 Euro Spende: Grundschule Ruhlkirchen freut sich

Neue Gesellen: 19 Karosserie- & Fahrzeugbauer bestehen

19 „Junggesellen“ haben das Ende ihrer dreieinhalbjährigen Ausbildung mit dem erfolgreichen Abschluss der bundeseinheitlichen theoretischen und praktischen Prüfung als …
Neue Gesellen: 19 Karosserie- & Fahrzeugbauer bestehen

Wanderer von „Gut zu Fuß“ besichtigen die Stadt Homberg/Ohm

In Homberg angekommen, wurden die 16 Wanderer bereits von dem Stadtführer Hartmut Kraus zu einem historischen Stadtrundgang erwartet.
Wanderer von „Gut zu Fuß“ besichtigen die Stadt Homberg/Ohm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.