Alsfelder "show and brass band" beim Mainzer Rosenmontagsumzug

+

„Alsfeld – Helau!“ riefen die Mainzer Narren am Rosenmontag. In diesem Jahr nahmen die Musiker der Alsfelder „show and brass band“ beim Fastnachtsumzug in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt teil.

Gemeinsam mit dem Ebersheimer Carneval-Verein, der die Gruppe aus Alsfeld engagiert hatte, und über 150 weiteren Zugnummern schlängelten sich die Alsfelder durch die Mainzer Innenstadt. Der musikalische Lindwurm führte auf dem sieben Kilometer langen Zugweg vorbei an der Christuskirche, dem Staatstheater und dem Mainzer Dom. Mit Karnelvals-Hits der „Höhner“, aber auch Klassikern wie „Am Rosenmontag“ und dem „Narhalla-Marsch“ regten die Alsfelder Blechbläser die Narren am Straßenrand zum Mitschunkeln und Mitklatschen an. Zusätzlich zeigten die Musiker Choreographien aus ihrer Straßenshow. Diese waren auch bei einer Live-Übertragung des Südwestrundfunks im Fernsehen zu sehen. Weit über 500.000 Besucher nahmen laut den Veranstaltern an der Straßenfastnacht in Mainz teil. Der Mainzer Festzug gehört zu den größten Rosenmontagszügen in Deutschland.

Weitere Informationen zum Musikverein erhalten Interessierte auf www.show-and-brass-band.de und unter Tel. 06631/6813.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nachteile durch Minijobs: Beliebt bei Frauen, aber unrentabel

In Deutschland arbeiten rund 7,4 Millionen Menschen in einem Minijob – zwei Drittel davon sind Frauen.
Nachteile durch Minijobs: Beliebt bei Frauen, aber unrentabel

Unfall - was nun? Was zu beachten ist, wenn es mal kracht

Schnell ist es passiert – eine kleine Unachtsamkeit und es kracht. Das passiert auf deutschen Straßen täglich tausendfach: Im Jahr 2017 gab es knapp drei Millionen …
Unfall - was nun? Was zu beachten ist, wenn es mal kracht

DGB Vogelsberg plant Solidaritätsfahrt nach Syrien

Bessere Arbeitsbedingungen und Unterstützung für Opfer des Kriegs in Syrien waren die zentralen Themen im DGB Vorstand Vogelsbergkreis.
DGB Vogelsberg plant Solidaritätsfahrt nach Syrien

Prozessauftakt im "Mordfall Johanna Bohnacker"

Vor 18 Jahren soll er Johanna Bohnacker entführt, missbraucht und ermordet haben. Erst letztes Jahr wurde er gefasst. Heute stand er vor Gericht: Prozessauftakt im "Fall …
Prozessauftakt im "Mordfall Johanna Bohnacker"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.