AlsGuthaben: Verkehrsverein verlängert Gewinnspiel bis zum 12. Dezember

+
Mit einem zusätzlichen Gewinnspiel möchte der Verkehrsverein die Umstellung von den alten Geschenk-Gutscheinen auf die digitalen Gutscheine vorantreiben. Der Verkehrsverein hat die Aktion nun bis in die Adventszeit verlängert.

Nachdem die Einführung des neuen digitalen Geschenk-Gutscheins „ALSGuthaben“ erfolgreich verlaufen ist, hat sich der Alsfelder Verkehrsverein etwas Besonderes einfallen lassen, um die Umstellung von Papier auf digital weiter voranzutreiben: ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen.

Alsfeld. Zu gewinnen gibt es als Hauptpreis 2.000 Euro sowie 50 digitale neue Gutscheine mit einem Guthaben von 20 Euro. Jetzt hat der Verkehrsverein die Laufzeit der Gewinnaktion verlängert – und zwar bis zum 12. Dezember.

Alle, die ihre alten Papier-Gutschein bei einer der bekannten Akzeptanzstellen einlösen, können daran teilnehmen. Dazu müssen auf der Rückseite des Papiergutscheins lediglich Name, Adresse und Telefonnummer eingetragen werden, sodass die Gewinner benachrichtigt werden können. Besonders erfreulich: Es können alle Gutscheine eingelöst werden, die seit dem 1. Januar 2015 ausgestellt wurden. Somit können auch noch Gutscheine eingereicht werden, deren Gültigkeit eigentlich schon abgelaufen ist. Die Papiergutscheine behalten drei Jahre nach Ausstellung ihre Gültigkeit.

Die alten Gutscheine können bei allen alten Akzeptanzstellen eingelöst werden. Den neuen digitalen Gutschein gibt es seit dem 1. Juli im Tourist Center Alsfeld, bei „Karte, Kopie, Deko“ und ist auch online unter www.alsguthaben.de erhältlich. Auch nutzen viele Firmen inzwischen den digitalen Gutschein, um die Sachguthaben in Form des Gutscheins an ihre Mitarbeiter auszuschütten, was dann wieder dem Alsfelder Einzelhandel zugute kommt. Ein weiterer Vorteil: Man kann mit der neuen Karte auch kleinere Teilbeträge einlösen.

Der Verkehrsverein möchte mit dieser Aktion das zügige Einlösen der alten Gutscheine schmackhaft machen. Nicht nur soll damit die endgültige Umstellung auf den neuen digitalen Gutschein beschleunigt werden, sondern natürlich auch der lokale Einzelhandel mit dieser Aktion in der Corona-Zeit besonders unterstützt werden. Zudem möchte der Verkehrsverein Alsfeld die Vorfreude auf die Vorweihnachtszeit erhöhen und schon jetzt auf die Aktion „Alsfelder Weihnachtslichter“ hinweisen: 1000 Weihnachtsbäume mit abertausend Lichtern werden dann die romantischen Gassen in der Alsfelder Innenstadt verzaubern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sieben neue Fälle: Im Vogelsberg könnten bald neue Maßnahmen greifen

Sieben neue Corona-Fälle meldet das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises am Dienstag. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt somit bei 34,06. Ab einem Wert über 35 werden …
Sieben neue Fälle: Im Vogelsberg könnten bald neue Maßnahmen greifen

Straßenbauarbeiten auf der A 5 zwischen Homberg/Ohm und Alsfeld-West dauern weiter an

Derzeit wird die Fahrbahn der A 5 im Bereich zwischen den beiden Anschlussstellen Homberg/Ohm und Alsfeld-West die Fahrbahn in nördlicher Fahrtrichtung auf einer Länge …
Straßenbauarbeiten auf der A 5 zwischen Homberg/Ohm und Alsfeld-West dauern weiter an

Zwölf Corona-Neuerkrankungen im Vogelsberg - Mischak: "Wir müssen uns und andere schützen"

Von einer „ernsten Situation“ spricht Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak, nachdem das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises am Montag zwölf Neuerkrankungen meldet …
Zwölf Corona-Neuerkrankungen im Vogelsberg - Mischak: "Wir müssen uns und andere schützen"

Finanzspritzen für Alsfeld und Grebenau: Förderbescheide über knapp 100.000 Euro überreicht

Es sind ganz unscheinbar wirkende Dokumentenmappen mit dem Vogelsberger Wappen auf der Titelseite, die die beiden Bürgermeister Stephan Paule (Alsfeld) und Lars Wicke …
Finanzspritzen für Alsfeld und Grebenau: Förderbescheide über knapp 100.000 Euro überreicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.