Altenburgerin Isabel Hartmann reitet mit "Elisco" ins Finale

fotoSHOOTING
+
Isabel Hartmann mit ihrem Wallach „Elisco“ qualifizierte sich für das Bundesfinale des „Ersten großen FAB-Amateur-Cups“.

Die Altenburger Reiterin Isabel Hartmann von der Reitsportgemeinschaft am Schlossgarten Altenburg qualifizierte sich in diesem Jahr mit ihrem Wallach „Elisco“ für das Bundesfinale des „Ersten großen FAB-Amateur-Cups“.

Nachdem sich Hartmann vergangenes Jahr den dritten Platz beim hessischen Landesfinale sichern konnte, erreichte sie dieses Jahr in Fulda die silberne Schleife und konnte in Bruchköbel die L-Dressur auf Kandare zum wiederholten Male für sich entscheiden. Daraufhin erhielt sie die Einladung für das Bundesfinale in Lohmar (Nordrhein-Westfalen). Dort rangierte sie sich an neunte Stelle.

Der FAB ist der Förderkreis für Amateur- und Berufsreitsport und möchte mit dem Amateur-Cup speziell nichtberufsmäßige Teilnehmer auf ihren Pferden unterstützen. Die Prüfungen finden im gesamten Bundesgebiet statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die gute Laune nicht nehmen lassen: Alsfeld feiert ab heute das ausgefallene Stadtfest

In gastronomischen Betrieben sollen sich die Leute ab Freitagabend bei kühlen Getränken, leckerem Essen und Live-Musik unterhalten
Die gute Laune nicht nehmen lassen: Alsfeld feiert ab heute das ausgefallene Stadtfest

Zwei Schwerverletzte zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld

Motorradfahrer und Sozius verunglücken am Mittwochabend
Zwei Schwerverletzte zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld

Corona-Pandemie: Was tun bei einem Verdachtsfall in Kita oder Schule?

Aktuelle Hinweise des Kreisgesundheitsamtes Vogelsberg 
Corona-Pandemie: Was tun bei einem Verdachtsfall in Kita oder Schule?

Nach Brand eines Schuppens: 38- und 39-jährige Schottener festgenommen

Bei dem Feuer war am frühen Samstag ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro entstanden 
Nach Brand eines Schuppens: 38- und 39-jährige Schottener festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.