Apfel und Erdapfel: Fest mit viel Musik in Maulbach

+
Auf dem Foto von links nach rechts die geehrten Chordamen Helga Stingl, Waltraud Schlosser, Christa Metz, Christa Vogt, Ortrud Schlosser, Ilse Ruppert, Birgit Wendland, Marga Trapp, Gerlinde Liehr, Hannelore Müller, Hiltrud Löchel, Ingrid Schmidt, Lotti Kehl, Rosi Böcher, Rita Nuhn. Es fehlen: Christa Greb, Petra Greis

Zum Apfel- und Erdapfel-Fest lud am Sonntag, 1.Oktober, der Gesangverein Maulbach ein.

Nach dem Erntedank-Gottesdienst , der vom Posaunenchor Maulbach und vom Gesangverein umrahmt wurde, konnten sich die zahlreichen Gäste mit Reibekuchen, Ofenkartoffeln und Kartoffel-Bratwürstchen stärken.

 Der Wettergott spielte mit und bot blauen Himmel und Sonne pur. Mit Auftritten vom Gesangverein, dem Posaunenchor, der Kindertanzgarde und dem Soundhaufen erlebten die Gäste ein abwechslungsreiches Programm. Die 17 Chordamen, die in diesem Jahr ihr 40- jähriges Chorjubiläum feierten, wurden in diesem Rahmen geehrt.

Im Anschluss lockten Kaffee und das Kuchenbuffet. Alles in allem ein gelungener Tag.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto: Die neue Generation Windkraft

Leserfoto: Die neue Generation Windkraft

"Hessen von morgen": Swen Bastian zu Gast bei den SPD-Senioren

Im Mittelpunkt einer Mitgliederversammlung der Vogelsberger SPD-Senioren (AG 60plus) stand ein Referat des SPD-Kreisvorsitzenden Swen Bastian mit dem Titel „Hessen von …
"Hessen von morgen": Swen Bastian zu Gast bei den SPD-Senioren

Närrischer Start ins Jahr beim Elferrat

Das neue Jahr begrüßten die Elferräte des Alsfelder Carneval Clubs in der ersten Januarwoche im Weinkeller.
Närrischer Start ins Jahr beim Elferrat

Aufreger: "Müllplatz" an der Alsfelder Schellengasse

Die Glascontainer an der Schellengasse sind überfüllt, ungeduldige Mitbürger haben daraufhin Tüten und Kästen mit leeren Flaschen kurzerhand davor entsorgt.
Aufreger: "Müllplatz" an der Alsfelder Schellengasse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.