Arbeitslosigkeit nimmt zu, Ausnahme Vogelsberg

+
Die Agentur für Arbeit in Gießen stellt die Zahlen für den Mai vor. Demnach ist die Arbeitslosigkeit gestiegen, aber nicht im Vogelsbergkreis.

Die Arbeitslosigkeit ist im Mai weiter gestiegen - deutschlandweit. So auch im Bezirk der Agentur für Arbeit in Gießen. Mit einer Ausnahme: Im Vogelsbergkreis sank die Zahl der Arbeitslosen im vergangenen Monat.

Region. Im Mai ist die Zahl der Arbeitslosen weiter gestiegen. 19719 Menschen meldete die Agentur für Arbeit Gießen mit den zum Bezirk gehörigen Landkreisen Gießen, Vogelsbergkreis und Wetteraukreis. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 5,3 Prozent und somit 0,3 Prozent mehr als im Vormonat. Im Mai 2019 lag die Arbeitslosenquote bei 4,4 Prozent.

„Die Zahl der Arbeitslosen ist weiter gestiegen, aber weniger dynamisch als im April“, kommentiert Eckart Schäfer, Leiter der Arbeitsagentur Gießen, mit Blick auf die neusten Arbeitsmarktzahlen. „Da nach wie vor viele Arbeitgeber die Möglichkeit der Kurzarbeit nutzen und ihre Fachkräfte halten, ist nicht der Zugang in Arbeitslosigkeit die Herausforderung. Diese Anzahl ist im Vergleich zu der Zeit vor der Corona Pandemie sogar niedriger. Die Zahl der Menschen, die eine neue Arbeitsstelle aufnehmen, ist sehr gering. Arbeitgeber sind zurückhaltend mit Neueinstellungen.“

Schäfer sieht bei einer bestimmten Zielgruppe Handlungsbedarf: „Jugendliche, die auf der Suche nach einer Ausbildungs- oder Arbeitsstelle sind, haben es derzeit besonders schwer. Daher appellieren wir an die Arbeitgeber, jungen Menschen wie üblich einen Ausbildungsplatz anzubieten und einzustellen.“ Dass Jugendliche unter 25 Jahren vom Anstieg der Arbeitslosigkeit stärker als Ältere betroffen sind, zeigte sich bereits den zweiten Monat in Folge. Im abgelaufenen Monat waren insgesamt 2095 junge Menschen registriert, die auf der Suche nach einer Ausbildungs- oder Arbeitsstelle waren. Dies entspricht einem Anstieg gegenüber April um 181 Personen. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,4 Prozentpunkte auf nun 5,1 Prozent. Im Mai des Vorjahres waren 575 junge Menschen weniger gemeldet. Damals lag die Arbeitslosenquote bei 3,8 Prozent. Um fast ein Drittel ist die Zahl der neu gemeldeten Arbeitsstellen gegenüber dem Vorjahresmonat Mai gesunken. Den Arbeitsagenturen sowie den Jobcentern des Kreises Gießen und der Wetterau meldeten Arbeitgeber im abgelaufenen Monat insgesamt 903 neue Stellen. Dies waren 449 weniger als im Mai des Vorjahres. Der Stellenbestand ist in gleichem Zeitraum im Vergleich zum Vorjahr um 1464 offene, sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen auf nun 5068 zurückgegangen.

Im Vogelsberg sinkt die Arbeitslosenzahl

Ein uneinheitliches Bild zeigt sich bei der Entwicklung der Arbeitslosigkeit nach Landkreisen. Während im Landkreis Gießen und im Wetteraukreis ein deutlicher Zuwachs verzeichnet wurde, ist die Arbeitslosigkeit im Vogelsbergkreis sogar gesunken. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 auf nun 4,1 Prozent. Im Vorjahresmonat waren 239 Erwerbslose weniger gemeldet. Die Quote lag damals bei 3,7 Prozent. 77 Betriebe haben im Mai eine Anzeige auf Kurzarbeit eingereicht, von der bis zu insgesamt 830 Beschäftigte betroffen waren. Rechnet man die Anzeigen von März und April hinzu, sind im Vogelsbergkreis 845 Betriebe und bis zu 9259 Personen betroffen. Im Vogelsbergkreis wurden bei der Kommunalen Vermittlungsagentur (KVA) insgesamt 1191 Arbeitslose im Mai betreut, 43 weniger als im April.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Erste Testergebnisse in Gemeinschaftsunterkunft negativ

Ein Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft in der Alsfelder Zeppelinstraße hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Die mehr als 40 Bewohner mussten in Quarantäne und …
Alsfeld: Erste Testergebnisse in Gemeinschaftsunterkunft negativ

Alsfeld: Motorrad gestohlen

Bislang unbekannte Täter stahlen am Alsfelder Einsteinplatz zwischen Montagmittag, 6. Juli, und Dienstagmorgen, 7. Juli, ein silbernes Motorrad der Marke Daelim.
Alsfeld: Motorrad gestohlen

Neuer Corona-Fall im Vogelsberg: Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt

Ein Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft im nördlichen Kreisgebiet hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Der Mann hatte direkten Kontakt zu dem Patienten, der in …
Neuer Corona-Fall im Vogelsberg: Gemeinschaftsunterkunft unter Quarantäne gestellt

Vom Korn bis zum Leinenstoff: Die Vogelsberger Regionalmarke wächst – über 150 neue Produkte bewertet

Die Regionalmarkte „Vogelsberg ORIGINAL“ wächst, eine fünfköpfige Jury bewertete jetzt über 150 neue Produkte.
Vom Korn bis zum Leinenstoff: Die Vogelsberger Regionalmarke wächst – über 150 neue Produkte bewertet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.