Der Aufreger: Illegale Müllentsorgung

+

Eine illegale Abfallentsorgung entdeckte Eudorfs Ortsvorsteher Edgar Merle am Schwabenröder Weg in der Gemarkung am Wochenende.

Eine komplette alte Dusche und verschiedene Materialien liegen verstreut vor einer Hecke, die der Alsfelder Baubetriebshof wieder entsorgen muss, und der Stadt wieder Geld kostet. Anzeige erstatten lohnt sich nicht, weil kein Besitzermerkmal erkennbar ist. Trotzdem sitzt der Ärger beim Ortsvorsteher tief, denn man hätte dies auch kostenlos über den Müllentsorger als Sperrmüll anmelden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

30 Jahre nach dem Mauerfall erinnert sich Manfred Hasemann, ehemaliger Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Alsfeld, an den größten Einsatz in der Geschichte des …
Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

Schwerverletztes Kleinkind nach Vollbremsung in Alsfelder Baustelle

Die Polizei sucht nach Zeugen, die am Mittwochabend einen Vorfall in der Alsfelder Schillerstraße beobachtet haben.
Schwerverletztes Kleinkind nach Vollbremsung in Alsfelder Baustelle

Am Tag danach: Fotos zeigen die Ausmaße des Brandes im Postverteilzentrums

Im Postverteilzentrum in der Konrad-Adenauer-Straße in Alsfeld ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit über 100 Einsatzkräften aus und …
Am Tag danach: Fotos zeigen die Ausmaße des Brandes im Postverteilzentrums

"Ein Mammutprojekt" - Seehotel Michaela stellt Baupläne für Wellnessbereich und neue Zimmer vor

Das Seehotel Michaela am Antriftstausee wird sich in den kommenden Jahren deutlich vergrößern. Das Gebäude genügt derzeit nicht mehr den Ansprüchen – es gibt zu wenige …
"Ein Mammutprojekt" - Seehotel Michaela stellt Baupläne für Wellnessbereich und neue Zimmer vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.