Der Aufreger: Steine bis unter's Dach

+

Vor zwei Wochen berichteten wir in dieser Rubrik über ein falsch abgestelltes Schrott-Auto am Wendehammer „An der Hessenhalle”. Dass es im Stadtgebiet weitere solcher unbrauchbaren Karossen gibt, schilderte ein ALSFLED AKTUELL-Leser.

Konkret: Auf dem Parkplatz der Technikakademie in Alsfeld stehen seit geraumer Zeit zwei PKWs ohne Nummernschild, die ihre besten Tage lange hinter sich haben. Das Kuriose: Eines der Fahrzeuge ist bis oben mit Steinen beladen. Das klaut so schnell niemand. Dass dafür zwei bis drei Stellplätze auf dem ohnehin recht vollen Parkplatz der Schule verloren gehen, stört den Leser. Denn teilweise müssten die Schüler ihre Fahrzeuge schon auf einem Feldweg abstellen.

Haben auch Sie einen "Aufreger" entdeckt? Dann senden Sie uns das Bild mit einem kurzen Text an redaktion@alsfeldaktuell.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Glücksbringer an Alsfelder Geschäftsleute verteilt

Erstmalig wurden auch die erst im Sommer eröffneten Geschäfte des Casino Carrés besucht.
Glücksbringer an Alsfelder Geschäftsleute verteilt

Einbruchspuren an Haustür in Gemünden (Felda)/Ehringshausen

An einer Haustür eines Wohnhauses in der Hofackerstraße in Gemünden/Ehringshausen hinterließen unbekannte Täter am Samstag oder eine unbestimmte Zeit davor …
Einbruchspuren an Haustür in Gemünden (Felda)/Ehringshausen

Antisemitismus und Bitcoins

Am Freitag, dem 19. Januar um 19.30 Uhr spricht in Alsfeld, Hotel Klingelhöffer, Hersfelder Str. 47, Dr. Meron Mendel zum Thema „Da darf man nicht wegschauen – …
Antisemitismus und Bitcoins

Stipendium zeigt Wirkung: Bereits drei junge Medizinerinnen und Mediziner für den Vogelsberg "in Aussicht"

„Was ich beruflich werden will? Da war eines schon immer klar: Ich möchte im direkten Kontakt mit Menschen arbeiten."
Stipendium zeigt Wirkung: Bereits drei junge Medizinerinnen und Mediziner für den Vogelsberg "in Aussicht"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.