Der Aufreger: Tauben geben einen Dreck darauf

+

„Die Tauben sche... auf den Busfahrplan, sie fliegen wann und wohin sie wollen”, so drückt es eine Alsfeld Aktuell Leserin aus, die sich über den Zustand der Busfahrpläne in Alsfeld beschwert.

Dieses Bild stammt von der Haltestelle am Marktcafé. Sie sei schon häufig auf den Tauben-Dreck angesprochen worden, sagt sie. Es gebe kein schönes Bild von der historischen Altstadt, wenn die Busfahrpläne in diesem Zustand sind, meint die Alsfelderin.

Haben auch Sie einen „Aufreger“ entdeckt? Dann senden sie uns das Bild mit einem kurzen Text an redaktion@alsfeldaktuell.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hoheiten zu Gast bei Ministerpräsident Volker Bouffier

Das Wiesbadener Schloss Biebrich war an diesem Samstag, 10. November, ganz in der Hand der hessischen „Hoheiten“.
Hoheiten zu Gast bei Ministerpräsident Volker Bouffier

Sechs Taten in vier Tagen: Wer hat Rollerdiebe in Alsfeld beobachtet?

Bereits Ende Oktober kam es im Stadtgebiet Alsfeld zu mehreren Rollerdiebstählen. Der Polizei wurden insgesamt sechs Taten innerhalb von vier Tagen (24. bis 27. Oktober) …
Sechs Taten in vier Tagen: Wer hat Rollerdiebe in Alsfeld beobachtet?

Zeugenaufruf: Wer hat Rollerdiebe in Alsfeld beobachtet?

Bisher unbekannte Täter stahlen im Zeitraum vom 24. bis 27. November mehrere Roller. Kurze Zeit später tauchten die Zweiräder wieder auf - mit Totalschaden.
Zeugenaufruf: Wer hat Rollerdiebe in Alsfeld beobachtet?

Weihnachtsbaum auf Alsfelder Marktplatz steht bereits

Vorfreude auf die Weihnachtszeit kommt auf: Die Gestaltung des Marktplatzes in Alsfeld für den Weihnachtsmarkt beginnt.
Weihnachtsbaum auf Alsfelder Marktplatz steht bereits

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.