Auschwitz-Überlebende Bejarano in Gemünden

+
In Gemünden liest Esther Bejarano aus ihren Buch „Erinnerungen“.

Ein berührendes Erlebnis bot die Flüchtlingsinitiative Gemünden mit der Eröffnung der Kulturwochen in Gemünden.

Die bereits 94-jährige Esther Bejarano folgte der Einladung von Rainer Lindner, dem Sprecher der Flüchtlingsinitiative, zusammen mit ihrer Band Microphone Mafia, bestehend aus dem Rapper Kutlu Yurtseven und Bejaranos Sohn Joram.

Musik rettete Esther Bejaranos Leben

„Nie wieder Krieg“ war dabei die bestimmende Botschaft. In der voll besetzten evangelischen Kirche in Nieder-Gemünden las Bejarano zu Beginn aus ihrem Buch „Erinnerungen“ und versetzte ihre Zuhörer in den dunkelsten Abschnitt ihres Lebens: die Zeit in den Konzentrationslagern Auschwitz und Ravensbrück, wo sie als 18-Jährige unter schlimmsten Bedingungen als Jüdin inhaftiert war. Mit kräftiger, fester Stimme berichtete das kleine Energiebündel von ihrer Ankunft in Auschwitz. wo Kälte, Hunger und Krankheiten ihren Alltag bestimmten. Sie war zu einem Arbeitsdienst eingeteilt, wo sie schwere Steine schleppen musste – eine Arbeit, die sie nicht lange durchhalten würde.

Als das Orchester des Lagers weitere Musiker suchte, wurde sie mit zwei Freundinnen vorgeschlagen, da sie Klavier und Flöte spielen konnte. So rettete die Musik Bejarano das Leben. Sie war fortan Teil des Orchesters: Am Tor spielten die Musiker Märsche, wenn Transporte ankamen, die Inhaftierten zur Arbeit gingen oder von dort kamen.

Musik hat ihr das Leben gerettet und spielt auch heute noch eine große Rolle: Bejarano mit der Microphone Mafia.

Später wurde sie in das Lager nach Ravensbrück gebracht und von dort Teil eines Todesmarschs am Ende des zweiten Weltkriegs. Dort gelang ihr die Flucht und lief einem russischen Panzer entgegen: ihre Rettung. Musik spielt auch bei ihrer „zweiten Geburt“, so Bejanaro, eine große Rolle. Ein Bild, das sich bei ihr tief ins Gedächtnis gegraben hat. Sie spielt Akkordeon, während ausgelassen mit den Soldaten die Befreiung gefeiert wird. Auch heute noch ist Musik in Bejaranos Leben eine zentrales Element. Zusammen mit der Band Microphone Mafia hat die Künstlerin zwei CDs herausgebracht und geht mit ihnen seit zehn Jahren auf Tour.

„Ich singe so lange, bis es keine Nazis mehr gibt“, erklärte Bejarano, die sich nach Menschlichkeit sehnt. Widerstand und Frieden sind die Themen des Rappers Yurtseven, der Bejarano zärtlich Mutti nennt. Und diese sang leidenschaftlich, was die Zuschauer von den Sitzen riss und heftig mitklatschen ließ

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lost Place: Neues Landhotel Romrod
Alsfeld

Lost Place: Neues Landhotel Romrod

Das "Neue Landhotel" in Romrod war einst das größte Hotel im Kreis – jetzt ist es Vandalen und sich selbst überlassen.
Lost Place: Neues Landhotel Romrod

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.