Begeisterung für Landwirtschaft: Landfrauen zu Gast in Gymnasium

+
Gaben gute Tipps für die zukünftige Gestaltung des Bauernhofbesuches: Ronja Ebke, Greta Dimroth, René Rascke und Fidan Kreuder.

Wie begeistert man junge Menschen für die Arbeit in der Landwirtschaft? Eine schwierige Frage – denn wie in allen handwerklichen Berufen verzeichnet auch der landwirtschaftliche Sektor einen drastischen Rückgang an Interessenten.

Eine Fortbildung der Landfrauen von Fulda bis Gießen beschäftigte sich vor wenigen Tagen an der Albert-Schweitzer-Schule mit diesem Thema – das Ziel: ein Konzept für die Grundschule zu erarbeiten, das schon die Kleinsten mit dem Thema in Berührung bringt und Interesse weckt. „Warum nicht diejenigen fragen, um die es geht?“, schlug Gastgeberin Elisabeth Hillebrand vor.

Flugs aktivierte sie zwei Mädchen und zwei Jungs der Jahrgangsstufe 5, die den Landfrauen Rede und Antwort standen. Besonders interessant und damit ausbaufähig erscheint Jungen alles, was mit Maschinen zu tun hat, während Mädchen sich eher auf die Tiere konzentrieren.

Die Kinder schlugen den Frauen außerdem vor, für jugendliche Besucher ein Bauernhofquiz mit vielen Fragen rund um die Landwirtschaft zu entwerfen. Außerdem hätten die Kinder viel mehr Spaß am direkten Tun: So würden sie lieber beim Melken helfen, selbst Brot backen oder Apfelmus kochen, als alles nur theoretisch erklärt zu bekommen oder zuzuschauen, erklärten die vier ausgewählten Sparringspartner.

Mit so viel Input für das zu entwerfende Konzept konnte bei dem Treffen der Landfrauen schließlich kaum noch etwas schiefgehen. Man darf also gespannt sein, ob es bald regen Zuspruch auf den Bauernhöfen der Region geben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feldbrand in Mücke - 50.000 Euro Schaden

Zu einem Schaden von 50.000 Euro kam es am Donnerstagmittag nach einem technischen Defekt an einer Strohpresse auf einem abgeernteten Feld in Atzenhain.
Feldbrand in Mücke - 50.000 Euro Schaden

Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Alles verändert sich, wenn ein Kind unterwegs ist. Die Aussage „Ich bin schwanger“ stellt das Leben auf den Kopf.
Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Am Dienstagnachmittag kollidierten zwei LKW auf der L 3207 zwischen Homberg/Ohm und dem Ortsteil Büßfeld im Gegenverkehr miteinander. Der Sachschaden ist enorm. Eine …
Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

In zwölf Wochen sollen geflüchtete Menschen im Vogelsberg fit für den Arbeitsmarkt gemacht werden. Es sei das A und O, sagt Landrat Manfred Görig.
Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.