Beruf mit guter Aussicht: 27 neue Azubis in Pflege begrüßt

+
27 junge Leute haben ihre dreijährige Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger(in) an der Krankenpflegeschule des Vogelsbergkreises im Kreiskrankenhaus Alsfeld begonnen. Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak (ganz rechts), Schulleiterin Christiane Schwind (stehend, Vierte von rechts) sowie Vertreterinnen und Vertreter der Krankenhäuser in Lauterbach und Alsfeld wünschten den Neuen viel Glück und Erfolg.

27 junge Menschen, davon 22 Frauen, haben an der Krankenpflegeschule des Vogelsbergkreises in Alsfeld ihre dreijährige Ausbildung begonnen. Sie wollen Gesundheits- und Krankenpfleger/innen werden.

Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak, Schulleiterin Christiane Schwind sowie Vertreterinnen und Vertreter der Krankenhäuser in Alsfeld und Lauterbach begrüßten die Neuen.

Die Pflegedienstleiterin des Kreiskrankenhauses, Nelly Isinger, warb auch im Namen ihrer Kolleginnen in Lauterbach für Beharrlichkeit und Geduld in der Ausbildung. Ferner wies sie auf die sehr guten Karrieremöglichkeiten hin. Die Betriebsratsvorsitzenden der beiden Krankenhäuser, Ingo Schwalm (Eichhof Lauterbach) und Norbert Korzeneck (Kreiskrankenhaus Alsfeld), stellten die große Möglichkeit heraus, die ihrerseits aber auch professionell gelebt werden müsse: Mitleid bringe nicht weiter, weder den Patienten noch den Pflegenden. Besser: Mitgefühl.

Mischak beglückwünschte die jungen Leute zu ihrer Berufswahl „mit besten Zukunftsaussichten”. Der Beruf werde in „unserem Land immer bedeutsamer und genieße zu Recht in der gesamten Gesellschaft ein hohes Ansehen”, so der Vize-Landrat.

Im Anschluss könne von einem großen Bedarf der beiden Krankenhäuser zur Übernahme ins Beschäftigungsverhältnis ausgegangen werden. Denn: der Bedarf an Fachkräften ist riesig. Daher betonte Mischak: „Bitte werben Sie für diesen schönen Beruf.”

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Urlaubszeit anno dazumal

Etwa 80 Jahre alt ist die Aufnahme des Alsfelder Fotografen Hugo Grün, die er diesmal nicht in seinem Fotostudio hergestellt hat.
Urlaubszeit anno dazumal

Großes Aufgebot für 1100-Jahr-Festwoche vom 19. bis 22. Juli in Kirtorf

80 Stände und Gruppen beim stehenden Festzug, ganze sechs Bühnen, jede Menge Essen und Getränke, Kinderspaß und Attraktionen.
Großes Aufgebot für 1100-Jahr-Festwoche vom 19. bis 22. Juli in Kirtorf

Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

„Mit Sonntagsreden wird dem Ehrenamt nicht geholfen. Man muss die Unterstützung im Alltag auch leben.“, betonte der heimische SPD Landtags-Direktkandidat Swen Bastian am …
Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Vier Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt haben den Karrierestandort Mittelhessen analysiert.
Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.