Beruf mit guter Aussicht: 27 neue Azubis in Pflege begrüßt

+
27 junge Leute haben ihre dreijährige Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger(in) an der Krankenpflegeschule des Vogelsbergkreises im Kreiskrankenhaus Alsfeld begonnen. Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak (ganz rechts), Schulleiterin Christiane Schwind (stehend, Vierte von rechts) sowie Vertreterinnen und Vertreter der Krankenhäuser in Lauterbach und Alsfeld wünschten den Neuen viel Glück und Erfolg.

27 junge Menschen, davon 22 Frauen, haben an der Krankenpflegeschule des Vogelsbergkreises in Alsfeld ihre dreijährige Ausbildung begonnen. Sie wollen Gesundheits- und Krankenpfleger/innen werden.

Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak, Schulleiterin Christiane Schwind sowie Vertreterinnen und Vertreter der Krankenhäuser in Alsfeld und Lauterbach begrüßten die Neuen.

Die Pflegedienstleiterin des Kreiskrankenhauses, Nelly Isinger, warb auch im Namen ihrer Kolleginnen in Lauterbach für Beharrlichkeit und Geduld in der Ausbildung. Ferner wies sie auf die sehr guten Karrieremöglichkeiten hin. Die Betriebsratsvorsitzenden der beiden Krankenhäuser, Ingo Schwalm (Eichhof Lauterbach) und Norbert Korzeneck (Kreiskrankenhaus Alsfeld), stellten die große Möglichkeit heraus, die ihrerseits aber auch professionell gelebt werden müsse: Mitleid bringe nicht weiter, weder den Patienten noch den Pflegenden. Besser: Mitgefühl.

Mischak beglückwünschte die jungen Leute zu ihrer Berufswahl „mit besten Zukunftsaussichten”. Der Beruf werde in „unserem Land immer bedeutsamer und genieße zu Recht in der gesamten Gesellschaft ein hohes Ansehen”, so der Vize-Landrat.

Im Anschluss könne von einem großen Bedarf der beiden Krankenhäuser zur Übernahme ins Beschäftigungsverhältnis ausgegangen werden. Denn: der Bedarf an Fachkräften ist riesig. Daher betonte Mischak: „Bitte werben Sie für diesen schönen Beruf.”

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Der Kunst- und Kulturverein der Ernst Eimer Freunde setzt seine erfolgreiche Arbeit am Sonntag, 28. Oktober, von 14 bis 17 Uhr mit der Dauerausstellung „Malerisches …
Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Kriegsgräber sind Geschichte(n): Landrat Görig bittet um Spenden

Landrat Görig bittet die Bevölkerung um Spenden zu Gunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Sammlung ab 20. Oktober
Kriegsgräber sind Geschichte(n): Landrat Görig bittet um Spenden

Park + Ride: Neue Parkmöglichkeiten am Bahnhof Zell

Der Neubau einer Park+Ride- sowie einer Bike+Ride-Anlage am Bahnhof Zell-Romrod ist abgeschlossen.
Park + Ride: Neue Parkmöglichkeiten am Bahnhof Zell

Gewerbeverein Homberg lädt ein zum Stadtfest am 21. Oktober

Der Jahrhundertsommer hat es mit Apfelfreunden in diesem Land außerordentlich gutgemeint: Allüberall freuen sich die Menschen über körbeweise Kernobst, und ganz …
Gewerbeverein Homberg lädt ein zum Stadtfest am 21. Oktober

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.