Besser Wandern im Antrifttal: Neue Schilder angebracht

+

Gleich zwei Girls waren vergangene Woche zum Girlsday in der Gemeindeverwaltung Antrifttal.

Martha Hintze aus Alsfeld und Lorena Krist aus Seibelsdorf, beides Schülerinnen der Alsfelder Geschwister-Scholl-Schule, haben an diesem Tag nicht nur einen Einblick in die Arbeit der Verwaltung bekommen, sondern durften auch produktiv sein. Sie stellten die Flyer her, die nun in Boxen an den Startpunkten des Dorfwanderweges hängen. Die Faltblätter enthalten eine genaue Streckenbeschreibung des Weges, denn passend zum Start der Wandersaison hat die Gemeinde Antrifttal den Dorfwanderweg neu ausgeschildert. Die Maßnahme war Ergebnis der letzten Ortsvorsteherrunde und wurde nun in mehreren Abschnitten umgesetzt. Der Wanderweg umschließt alle Ortsteile und bindet darüber hinaus den Stausee mit ein. Es gibt zwei Routen von Ruhlkirchen über Bernsburg mit 11,4 km und eine Strecke von Ruhlkirchen über Ohmes und Vockenrod nach Seibelsdorf von 16 km, die aber auch auf 10 km abgekürzt werden kann.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kirtorf lädt ein zum traditionellen Weihnachtszauber

Traditionsgemäß lädt der Kirtorfer Weihnachtszauber am Samstag, 14. Dezember, ab 14 Uhr seine Besucher zum Verweilen ein. Denn an diesem Tag verwandelt sich der obere …
Kirtorf lädt ein zum traditionellen Weihnachtszauber

"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Es sei Zeit, etwas für das Klima zu tun. Jeder wisse das und frage sich, was er als einzelne Person schon ändern könne.
"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Vogelexperte Walter Märkel hat in Alsfeld diese seltene Amsel vor die Linse bekommen.
Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Liebgewonnene Tradition: Zum 22. Mal lädt Kestrich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein

Er ist längst Tradition im Feldataler Veranstaltungskalender: der Kestricher Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende.
Liebgewonnene Tradition: Zum 22. Mal lädt Kestrich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.