Bewegende Erinnerungen rund um den Alsfelder Pfingstmarkt

1 von 7
2 von 7
Liebe seines Lebens auf dem Pfingstmarkt in Alsfeld getroffen: Maik Dietrich vom Kinderkarussell.
3 von 7
Auf Hochglanz bringen die Mitarbeiter von Familie Bausch das Loopingkarussell Top Spin.
4 von 7
5 von 7
Aufbau des Racing Coaster, zum ersten Mal auf dem Pfingstmarkt: eine Achterbahn für die ganze Familie.
6 von 7
7 von 7
Seit 51 Jahren Dosenwerfen auf dem Alsfelder Pfingstmarkt mit Ehepaar Levi. Sie sind gern auf diesem Fest.

Langsam füllt sich das Festgelände. Überall stehen am Mittwoch fleißige Handwerker, die Kinderkarussells, Süßigkeiten- und Losbuden und die riesigen Fahrgeschäfte wie Top Spin oder Racing Coaster aufbauen.

Ruhig geht das vonstatten bei Temperaturen um die 30 Grad Celsius. Hier und da weht schon der großartige Duft von frischen Mandeln, Lebkuchen und Popcorn um den Platz. Die Vorfreude auf das Festgeschehen steigt bei den Schülern der Geschwister-Scholl-Schule und der Albert-Schweitzer-Schule, die immer wieder durch die neu entstandenen Wege huschen und sich neugierig umschauen.

Liebe seines Lebens in Alsfeld getroffen

Maik Dietrich baut zusammen mit seinen Kollegen das Kinderkarussell der Familie Berger auf. Für ihn ist der Pfingstmarkt in Alsfeld mit besonderen Erinnerungen verknüpft „Auf dem Alsfelder Pfingstmarkt habe ich meine Frau kennengelernt“, erzählt Dietrich im Gespräch mit Alsfeld Aktuell. Sie stamme aus Alsfeld, die Schwiegermutter wohne immer noch in Romrod. Zehn Jahre sei es her, dass seine Frau auf dem Kinderkarussell ausgeholfen habe und sich in Dietrich verliebt habe. Das Paar hat nun sechs Kinder, drei gemeinsame, das jüngste ist sechs Monate alt. „Unsere Fünfjährige fährt sehr, sehr gerne auf unserem Karussell mit. Daran hat sie großen Spaß“, so Dietrich.

Silber- und Goldene Hochzeit in Alsfeld gefeiert

Zwölf Meter lang ist der Stand von Hugo Levi und Louis Vespermann. Hier kann sich jeder Marktbesucher im Dosenwerfen probieren. Ein Spaß, nicht nur für die Kleinen. Seit 51 Jahren sind die Levis in Alsfeld eine feste Institution auf dem Pfingstmarkt. Hier hat Ehepaar Levi die beiden Töchter groß werden sehen. Heute hilft ein Enkel mit seiner Verlobten den Großeltern beim Betreiben des Stands. Gemeinsam wird dekoriert, die vielen, bunten Teddy ordentlich aufgereiht – die Hauptgewinne für erfolgreiche Werfer. Die Senioren geben Tipps, alle arbeiten Hand in Hand. Hugo Levi verbindet mit Alsfeld seine ganz persönlichen Erinnerungen: „Unsere Hochzeit war am 17. Mai. So kam es, dass wir in Alsfeld die silberne Hochzeit gefeiert haben. Auch bei der goldenen waren wir hier. Aber an diesem Tag haben wir unser Geschäft auf dem Pfingstmarkt aufgemacht und keine Zeit zum Feiern gehabt“, lacht er. 56 Jahre sind die beiden nun verheiratet, „und immer mit derselben Frau“, scherzt er. Nach Alsfeld komme seine Familie gern, denn das Fest in Alsfeld sei weithin bekannt und habe einen guten Namen.

Im besten Pflegezustand: Top Spin der Familie Bausch

Rasant versprechen die Fahrten auf dem Loopingkarussell Top Spin zu werden. Vor drei Jahren war Besitzer Peter Bausch das letzte Mal in Alsfeld. Gerade hat Peter Bausch Besuch von dem Techniker Andreas Rosin der Firma Thyssen-Krupp. Dieser hat eine Kletterausrüstung angelegt, um abgesichert zu sein, wenn er die vielen Lager des Fahrgeschäfts überprüft.

„Obwohl dieser Top Spin schon 29 Jahre alt ist, ist er im allerbesten Pflegezustand. Wir haben wie jedes Jahr nichts zu beanstanden und sind sehr zufrieden“, so Rosin. Das sei nicht bei jedem Top Spin so, weiß der Prüfer. Das deutsche Fabrikat der Firma Huss sei qualitativ hochwertig.

Bausch lobt den Pfingstmarkt in Alsfeld: „Das ist eine nette Veranstaltung mit unkomplizierten Leuten. Das macht es angenehm, hier zu arbeiten“, so Bausch. Er betreibt das Fahrgeschäft zusammen mit seinen Eltern und seiner Frau. Mit den bunt beleuchteten Wasserspielen ist der Top Spin ein echter Hingucker.

Frei Parken

Ab sofort ist das Parken in Alsfeld kostenlos. Damit kann jeder Pfingstmarktbesucher sich einen Platz für sein Auto auf den bekannten Parkplätzen suchen, ohne dafür zahlen zu müssen. Dies bleibe so, bis der Festplatz wieder geräumt sei und die Parkplätze bei der Stadthalle wieder verfügbar seien. Damit werde etwa am Donnerstag gerechnet, so die Stadt Alsfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Doppelt so viele Anträge: Blick hinter die Kulissen des Kommunalen Jobcenters

Die Coronakrise trifft viele vor allem finanziell. Das bekommt auch die Servicestelle der KVA Vogelsbergkreis - Kommunales Jobcenter am Standort in Lauterbach zu spüren. …
Doppelt so viele Anträge: Blick hinter die Kulissen des Kommunalen Jobcenters

Anklage gegen Homberger Hacker erhoben 

Plötzlich war Homberg/Ohm deutschlandweit bekannt. Reporter aus dem ganzen Land strömten im Januar 2019 in die Kleinstadt, nachdem ein dort wohnhafter 20-jähriger …
Anklage gegen Homberger Hacker erhoben 

Für ein wenig Pfingstmarkt-Gefühl: Online-Fassbieranstrich mit Live-Musik

Der Alsfelder Pfingstmarkt als das Volksfest der Region wurde zwar aufgrund der Corona Situation abgesagt, aber die Alsfelder, Alsfeld-Besucher und Pfingstmarktfreunde …
Für ein wenig Pfingstmarkt-Gefühl: Online-Fassbieranstrich mit Live-Musik

Wasserentnahme schon jetzt verboten: Niederschlagsmengen weit unter dem Durchschnitt

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit verbietet der Vogelsbergkreis – wie schon in den beiden vorangegangenen Jahren – ab sofort die Wasserentnahme aus Bächen, Flüssen …
Wasserentnahme schon jetzt verboten: Niederschlagsmengen weit unter dem Durchschnitt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.