Blütenmeer im Wald: Die Märzenbecher künden den Frühling an

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Ein Meer von Blüten ist im Wald bei Homberg zu sehen.

Ein Meer von Blüten ist im Wald bei Homberg zu sehen. Als einer der ersten Frühlingsboten können Spaziergänger die Märzenbecher in den Wäldern entdecken. Von Wäldershausen aus, am Forsthaus vorbei, ist der Weg zu den grazilen Pflänzchen mit Holzschildern gut gekennzeichnet.

„Dort ist das wohl größte zusammenhängende Märzenbechergebiet in Hessen“, erklärt Wanderführer Hartmut Krauß. Doch Achtung! Abpflücken ist nicht erlaubt, die Blumen stehen unter Naturschutz. Und auch ein Ausgraben für den heimischen Garten überleben die Verwandten der Schneeglöckchen nicht, so Krauß.

Haben auch Sie ein besonders schönes, lustiges oder spektakuläres Motiv in der Region eingefangen? Dann senden sie uns das Bild mit einem kurzen Text an Daniela.Eichelberger@alsfeldaktuell.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotografin Wittich hat sich mit Selbstständigkeit Traum erfüllt

Ein einjähriges Jubiläum ist immer ein besonderes Datum – ob die einjährige Beziehung, der erste Geburtstag oder eben ein Jahr Selbstständigkeit.
Fotografin Wittich hat sich mit Selbstständigkeit Traum erfüllt

Gebäudebrand: Sechzig Einsatzkräfte in Homberg/Ohm - Bewohner konnten befreit werden

In der Nacht zum Donnerstag wurde gegen 00.30 Uhr ein Brand gemeldet - das Feuer wütete vor allem im vorderen Gebäudeteil heftig.
Gebäudebrand: Sechzig Einsatzkräfte in Homberg/Ohm - Bewohner konnten befreit werden

Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

KJP schmeißt Geld zum Fenster raus... wer’s haben will, muss sich bewerben So hatte das Kreisjugendparlament (KJP) aufgerufen.
Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

In der vergangenen Nacht brachen unbekannte Täter in eine Zahnarztpraxis am Ludwigsplatz ein.
Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.