Brand in einem Wohnhaus in Feldatal/Ermenrod

Wie die Polizei bereits berichtete, war am gestrigen Mittwochvormittag ein Brand in einem Wohnhaus in der Alsfelder Straße im Feldataler Ortsteil Ermenrod ausgebrochen.

Mögliche Ursache könnte ein Kaminbrand gewesen sein, der sich vom Erdgeschoss auf die oberen Stockwerke ausgebreitet hatte. Die Brandbekämpfer konnten die Flammen schnell löschen. Eine 76-jährige Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

Die 76-Jährige konnte jedoch nach einer ambulanten Behandlung vor Ort wieder entlassen werden. Aufgrund des Brandschadens war es für die Frau nicht möglich, wieder in ihr Haus zurück zu kehren.

Sie kam zunächst in einem Pflegeheim unter. Es entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Während den Löscharbeiten war die Bundesstraße für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wahlplakate in Alsfeld und Lauterbach mit rechten Parolen beschmiert

CDU und SPD Vogelsberg stellen Anzeige wegen beschädigter Wahlplakate.
Wahlplakate in Alsfeld und Lauterbach mit rechten Parolen beschmiert

Vernetzung mit Beratungsstelle für selbstbestimmtes Leben in Alsfeld

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins Barrierefreie Stadt Alsfeld begrüßte die Vorsitzende Gerlinde Grebe Teilhabeberater Berthold Sommer, der ein Kurzreferat …
Vernetzung mit Beratungsstelle für selbstbestimmtes Leben in Alsfeld

Thema Forschung: Agrarausschuss in Neu-Ulrichstein

Der Standort Neu-Ulrichstein in Homberg ist bereits seit Jahrzehnten ein Begriff in landwirtschaftlichen Kreisen.
Thema Forschung: Agrarausschuss in Neu-Ulrichstein

25 Jahre Notdienst Alsfeld – Nun drei Notarztsysteme im Einsatz

Im Sommer dieses Jahres wurde das Notarztsystem Alsfeld 25 Jahre alt. Federführend für seinen Aufbau waren Manfred Hasemann, der damalige Geschäftsführer des DRK …
25 Jahre Notdienst Alsfeld – Nun drei Notarztsysteme im Einsatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.