Breitbandausbau Mitte 2019 abgeschlossen im Vogelsbergkreis

+
Ein Glasfaserkabel mit Einzelsträngen

„Es gibt Neuigkeiten“, hieß es im Landratsamt bei einer Pressekonferenz, zu der Landrat Manfred Görig einlud. Bis Mitte 2019 soll der Breitbandausbau im Vogelsbergkreis nun endlich realisiert sein.

Alle Städte und Dörfer im Kreis werden dadurch mit schnellem Internet versorgt: 95 Prozent der Anschlüsse erhalten mindestens 30mbit/s, etwa 85 Prozent werden über 50 bis 100 Mbit/s verfügen können. Die zukunftsorientierte Breitbandversorgung seit ein unverzichtbarer Baustein zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und zur Standortsicherung, stellte Walter Bathke, Geschäftsführer der Breitbandinfrastrukturgesellschaft Oberhessen (BIGO), klar. Ausbaustart war 2017 in Lauterbach, Schlitz und Romrod. Ab Mai sollen die Ortsteile Eifa, Elbenrod, Liederbach, Schwabenrod, Ruhlkirchen, Seibelsdorf und Vockenrod erschlossen werden. Vorrangig Gewerbegebiete sollen mit direkten Glasfaseranschlüssen versorgt werden, sowie Schulen und Rathäuser. Das Projekt wird aus Bundesmitteln mit 9,5 Millionen Euro und des Landes Hessen von 3,05 Millionen Euro gefördert. Ferner werden für die Erschließung der Gewerbegebiete mit Glasfaser etwa 5 Millionen Euro aus EU-Mitteln erwartet.

Zum Hintergrund: Entgegen ursprünglicher Absichten erklärte sich die Deutsche Telekom aus marktstrategischen Gründen im November 2016 bereit, nun doch den Wetteraukreis zu erschließen. Daraus folgte eine Zerschlagung der BIGO, durch die der Vogelsbergkreis zusammen mit dem Wetteraukreis den Breitbandausbau realisieren wollte. Denn alleine für den Vogelsbergkreis wäre die Erschließung nicht rentabel gewesen. Einen Monat später erklärte sich die Telekom bereit, auch den Vogelsbergkreis in die Ausbaupläne mit einzubeziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

„Mit Sonntagsreden wird dem Ehrenamt nicht geholfen. Man muss die Unterstützung im Alltag auch leben.“, betonte der heimische SPD Landtags-Direktkandidat Swen Bastian am …
Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Vier Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt haben den Karrierestandort Mittelhessen analysiert.
Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Neue Spielgeräte für Grundschule Katzenberg Ruhlkirchen

Noch kurz vor den Sommerferien durfte sich Nils Strowitzki (Schulleiter der Grundschule MPS Katzenberg Ruhlkirchen), über neue Spielgeräte im Wert von 1100 Euro für …
Neue Spielgeräte für Grundschule Katzenberg Ruhlkirchen

Was Alsfeld attraktiv macht: Presse-AG des Gymnasiums fragt nach

Die Presse-AG der Albert-Schweitzer-Schule fragte, was Alsfeld attraktiv macht. Uvijn und Monik Coeck aus Belgien haben Alsfeld zufällig mit dem Wohnmobil entdeckt.
Was Alsfeld attraktiv macht: Presse-AG des Gymnasiums fragt nach

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.