Brennendes Auto vor Romröder Schloss

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr rückte die Romröder Feuerwehr aus, um ein brennendes Auto vor dem Romröder Schloss zu löschen. Die Fahrerin des Fahrzeugs bemerkte Qualm aus den Lüftungsschlitzen ihres Mercedes.

Kurze Zeit später schossen Flammen aus dem Motorraum. Die Freiwillige Feuerwehr Romrod löschte den Brand zügig unter Atemschutz ab. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten die Einsatzkräfte auf weitere Brandherde. Die Hauptstraße durch Romrod, die Alsfelder Straße, wurde für den Löscheinsatz weiträumig abgesperrt. Eine Streife der Polizeistation Alsfeld war ebenfalls vor Ort. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe konnten die Polizisten noch keine Angaben machen. Die Fahrerin blieb unverletzt, an dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Feuerwehr war mit zehn Einsatzkräften vor Ort.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Start in die Sommerferien im Alsfelder Erlenbad

Die Sommerferien haben noch nicht begonnen, doch das Wetter gibt uns bereits ein Gefühl von Urlaub. Diesen lässt es sich nicht nur in der Ferne, sondern auch in der …
Start in die Sommerferien im Alsfelder Erlenbad

Foto der Woche: Neues aus dem Storchennest

Walter Märkel, der Storchen-Experte in Alsfeld, hat diesen Moment aus dem Nest auf dem Leonhardsturm festgehalten.
Foto der Woche: Neues aus dem Storchennest

15. Haineslauf in Ehringshausen steht an

In wenigen Tagen ist es wieder soweit: der jährliche Haineslauf in Ehringshausen geht bereits in seine 15. Runde.
15. Haineslauf in Ehringshausen steht an

Junge Union Kirtorf stellt sich neu auf

Mit dem 17 Jahre alten Luca Korell als Vorsitzenden stellt sich die Junge Union Kirtorf neu auf.
Junge Union Kirtorf stellt sich neu auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.