Bürgermeister Leopold Bach überwältigt von Hilfsbereitschaft nach Unwetter

+
Leopold Bach bedankt sich ausdrücklich bei allen Helfern.

Feldatals Bürgermeister Leopold Bach zeigt sich nach dem Unwetter, das die Gemeinde schwer getroffen hat, begeistert von der Hilfsbereitschaft und dankt allen Helfern. Im Wortlaut:

„Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Kameradinnen und Kameraden, liebe Helferinnen und Helfer,

am 13.05.2018 suchte eine extreme Unwetterlage den Vogelsbergkreis heim. Ich war von Anfang an informiert und war, als die Lage dramatisch wurde, mit den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Feldatal in den betroffenen Ortsteilen unserer Gemeinde vor Ort.

Ich bin tief beeindruckt von der hohen Kompetenz und der Bereitschaft der Ehrenamtlichen, die sich bis zur Erschöpfung für die Bürgerinnen und Bürger eingesetzt haben. Die Zusammenarbeit zwischen den unzähligen Rettungs- und Einsatzkräften hat beispiellos funktioniert. Besonders hat mich auch die Bereitschaft der nicht betroffenen Menschen beeindruckt, die spontan ihre persönliche Hilfe sowie großzügige Spenden zur Verfügung gestellt haben.

In der Not hat sich gezeigt, dass das Miteinander und das Füreinander einstehen einen außergewöhnlich hohen Stellenwert in unserer Gemeinde hat. Für Ihre geleisteten Dienste möchte ich mich persönlich und im Namen aller Betroffenen und im Namen der gesamten Bevölkerung der Gemeinde Feldatal recht herzlich bedanken.

Die Bereitschaft zum freiwilligen und nebenberuflichen Einsatz für andere kann gar nicht hoch genug bewertet werden und sie verdient Respekt und Anerkennung, die ich Ihnen hiermit aussprechen möchte.

Herzliche Grüße,

Leopold Bach, Bürgermeister

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Am Sonntagmorgen, 17. November, geriet gegen 6.30 Uhr ein 45-jähriger Mann aus Österreich nach einem Kneipenbesuch in der Obergasse in eine körperliche …
Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Im Vogelsbergkreis wurden insgesamt 724 ausbildungsplatzsuchende Jugendliche seit Oktober 2018 registriert. Die Arbeitsagentur verzeichnet damit einen Rückgang um 52 …
Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Herbst- und Winterzeit ist Maronenzeit. Bei diesem einfachen Rezept kommt die Edelkastanie als Cappuccino um die Ecke – der Milchschaum macht es möglich.
Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

30 Jahre nach dem Mauerfall erinnert sich Manfred Hasemann, ehemaliger Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Alsfeld, an den größten Einsatz in der Geschichte des …
Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.