Coronavirus im Vogelsberg: Vorsicht vor Betrügern - erster Patient genesen - zwei neue Fälle

Im Vogelsbergkreis nutzen Betrüger die Corona-Pandemie, um sich Zutritt zu Wohnungen zu verschaffen. Sie geben vor, Mitarbeiter des Gesundheitsamtes zu sein, die die Wohnung vermessen müssten. Das stimmt nicht!

Vogelsbergkreis. Wie die Pressestelle des Vogelsbergkreises mitteilt, sind keine Mitarbeiter des Gesundheitsamtes im Außendienst tätig, um Wohnungen zu vermessen. Wenn Verdächtige an Ihrer Tür klingeln, wenden Sie sich an die Polizei.

Erster Patient genesen 

Das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises meldet die erste Genesung eines Corona-Patienten im Kreis. Unterdessen gibt es zwei neue Corona-Fälle. Es handelt sich um zwei Reiserückkehrer aus der Alpenregion. Eine erkrankte Frau zeigt leichte Symptome, ein Mann muss stationär behandelt werden.

Rubriklistenbild: © Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aktuell: Dachstuhlbrand in Alsfeld

Feuerwehr ist seit dem  späten Montagnachmittag in der Obergasse im Einsatz
Aktuell: Dachstuhlbrand in Alsfeld

Hilfetelefon im Vogelsbergkreis wird gut angenommen

Sehr gut angenommen wird das erst vor wenigen Tagen eingerichtete Hilfetelefon für ältere alleinstehende Bürgerinnen und Bürger im Vogelsbergkreis.
Hilfetelefon im Vogelsbergkreis wird gut angenommen

Natur-Fotografie für die Home-Worker

Walter Märkel fotografiert unter anderem für den NABU und aktuell auch für die vielen Menschen, die zu Hause bleiben (müssen). Zu seinen Fotos aus der heimischen Natur …
Natur-Fotografie für die Home-Worker

Breitbandausbau in Ohmes geht planmäßig voran

Vor-Ort-Termin mit dem Antrifttaler Bürgermeister Dietmar Krist
Breitbandausbau in Ohmes geht planmäßig voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.