"Danken allen Spendern" - Therapiepferd Gloria auf gutem Weg

+
Therapiepferd Gloria wurde mit einer tiefen Wunde in der Brust und in die Klinik gebracht – Fremdeinwirkung ist derzeit nicht ausgeschlossen.

Vor einigen Wochen berichtete ALSFELD AKTUELL von Larissas Therapiepferd Gloria, das mit einer tiefen Wunde in der Brust in die Tierklinik Gießen gebracht und dort lange Zeit behandelt werden musste.

Die an einer seltenen Form der Epilepsie erkrankte Larissa aus Mücke besuchte ihr Pferd jeden Tag in der Klinik, wo sich die Stute zusätzlich eine Infektion an der Wunde und an den Augen zuzog.

Die kostenintensive Behandlung war nur möglich, weil Larissas Familie mit vielen Spenden unterstützt wurde. „Dank der zahlreichen spenden konnten die kompletten Klinikkosten sowie die erste Tierarzt-Rechnung gedeckt werden. Larissa und ich möchten uns auf diesem Weg gerne bei allen Spendern herzlich bedanken und vor allem bei der Reiter-Gemeinschaft Lumda”, so Gabriela Deneke. Der größte Dank gebühre jedoch den „easy ridern”, die nicht nur den Transport von Gloria mitten in der Nacht stemmten, sondern erst auf die Idee eines Spendenkontos gekommen sind. „Ohne sie hätten wir nicht weiter gewusst”, erklärt Deneke. Mittlerweile sei die Wunde des Therapiepferdes gut verheilt. „Wir müssen die Wunde immer noch sauber halten, dürfen sie aber auch schon in der Halle laufen lassen und mit ihr spazieren gehen”, berichtet Deneke. Larissa weiche kaum von Glorias Seite und hege und pflege ihre „beste Freundin” sehr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Urlaubszeit anno dazumal

Etwa 80 Jahre alt ist die Aufnahme des Alsfelder Fotografen Hugo Grün, die er diesmal nicht in seinem Fotostudio hergestellt hat.
Urlaubszeit anno dazumal

Großes Aufgebot für 1100-Jahr-Festwoche vom 19. bis 22. Juli in Kirtorf

80 Stände und Gruppen beim stehenden Festzug, ganze sechs Bühnen, jede Menge Essen und Getränke, Kinderspaß und Attraktionen.
Großes Aufgebot für 1100-Jahr-Festwoche vom 19. bis 22. Juli in Kirtorf

Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

„Mit Sonntagsreden wird dem Ehrenamt nicht geholfen. Man muss die Unterstützung im Alltag auch leben.“, betonte der heimische SPD Landtags-Direktkandidat Swen Bastian am …
Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Vier Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt haben den Karrierestandort Mittelhessen analysiert.
Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.