Dieb greift in Kasse in Alsfeld

Am Samstagvormittag, gegen 11 Uhr, betrat ein unbekannter Mann ein Matratzengeschäft in der Schellengasse und entwendet aus der Kasse mehrere Euro Wechselgeld.

Der Täter hatte zuvor aus einem Regal ein Kopfkissen herausgenommen und erweckte an der Kasse den Anschein, die Ware bezahlen zu wollen. Ein Angestellter öffnete die Registrierkasse und wollte den Kauf abwickeln. In diesem Moment lenkte der Unbekannte den Kassierer mit dem Kissen ab.

Gleichzeitig griff er in den Kassenschacht und entwendete mehrere Geldscheine. Danach rannte er aus dem Geschäft in unbekannte Richtung davon. Der Verdächtige soll zwischen 18 Jahre und 20 Jahre alt sowie 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß gewesen sein. Der Täter war dunkel gekleidet. Er trug ein schwarzes Kapuzen-Shirt. Die Kapuze hatte er während der Tat über den Kopf gezogen.

Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer 06631-9740 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kennzeichen abgerissen an Daimler in Grebenau/Schwarz

An einem schwarzen Daimler-Chrysler rissen Unbekannte zwischen Mittwoch (20. Februar), 19 Uhr und Donnerstag (21. Februar), 9 Uhr, in der Bergstraße im Grebenauer …
Kennzeichen abgerissen an Daimler in Grebenau/Schwarz

Einbruch in Autowerkstatt in Gemünden/Nieder-Gemünden

In eine Autowerkstatt in der Feldastraße im Gemündener Ortsteil Nieder-Gemünden brachen unbekannte Täter zwischen Mittwoch (20. Februar), 19 Uhr, und Donnerstag (21. …
Einbruch in Autowerkstatt in Gemünden/Nieder-Gemünden

Auschwitz-Überlebende Bejarano in Gemünden

Ein berührendes Erlebnis bot die Flüchtlingsinitiative Gemünden mit der Eröffnung der Kulturwochen in Gemünden.
Auschwitz-Überlebende Bejarano in Gemünden

Katzen vor dem Alsfelder Tierheim ausgesetzt

Kalt war es in der Nacht zu Montag. Als am Morgen gegen 8 Uhr die Tierheimmitarbeiter zum Dienst kamen, machten sie eine ungewöhnliche Entdeckung.
Katzen vor dem Alsfelder Tierheim ausgesetzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.