Diesel aus einer Bauwalze abgepumpt in Alsfeld

In der Nacht von Freitag, 22. September, auf Samstag, 23. September, zapften unbekannte Täter circa 160 Liter Diesel aus dem Tank einer Bauwalze ab.

Die Bauwalze war auf einer Baustelle an einem Wirtschaftsweg an der Kreuzung der Bundesstraßen 62 und 254 in Fahrtrichtung Bad Hersfeld abgestellt.

Der Gesamtschaden wird auf 180 Euro beziffert. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer 06631-9740 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mücker Bürger: Neue Wählergruppierung für die Gemeinde

„Unsere Gemeinde blüht auf durch neue Ideen. Dabei spielt die Herkunft der Idee für uns keine Rolle. Politik braucht keine Farbe, sondern sie sollte von den Ideen aller, …
Mücker Bürger: Neue Wählergruppierung für die Gemeinde

„Konnten jede Menge bewegen“: Mückes Bürgermeister Andreas Sommer im Gespräch

An den 24. September 2017 wird sich Andreas Sommer gerne zurückerinnern: Mit 62,4 Prozent der Stimmen gewann er damals die Bürgermeisterwahl in Mücke. Drei Jahre sind …
„Konnten jede Menge bewegen“: Mückes Bürgermeister Andreas Sommer im Gespräch

Wechsel im Schiedsamt Alsfeld: Dr. Jürgen Sauer folgt auf Friedhelm Kalbhenn

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 17. September im Alsfelder Rathaus verabschiedeten Bürgermeister Stephan Paule und die Vertreter des Amtsgerichts, Direktor Klaus …
Wechsel im Schiedsamt Alsfeld: Dr. Jürgen Sauer folgt auf Friedhelm Kalbhenn

Prozessauftakt: „Homberger Hacker“ muss sich vor dem Alsfelder Amtsgericht verantworten

Der Fall sorgte im vergangenen Jahr bundesweit für Schlagzeilen. Das kleine Homberg/Ohm war plötzlich in ganz Deutschland bekannt, nachdem ein dort wohnhafter damals …
Prozessauftakt: „Homberger Hacker“ muss sich vor dem Alsfelder Amtsgericht verantworten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.