DRK-Fahrzeuge beschädigt beim Faschingsumzug in Mücke/Merlau

Am Sonntag, gegen 14:45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Besucher der Faschingsveranstaltung in Mücke/Merlau vor dem Eingang zum Festzelt zwei Fahrzeuge vom DRK.

Der Unbekannte war zuvor mit einem weiteren Gast in Streit geraten. Während der Auseinsetzung ließ der Täter wohl seinen Frust auch an den abgestellten Rettungsfahrzeugen aus. Bei einem Auto schlug er eine Beule in die Motorhaube und bei einem weiteren eine Delle in die Schiebetür. Es entstand ein Sachschaden von rund 800 Euro.

Der Verdächtige soll etwa 20 Jahre alt gewesen sein. Er hatte kurze, blonde Haare und eine auffällige Rötung am Hinterkopf. Der Mann trug als Kostüm Bundeswehrkleidung.

Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer 06631-9740 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nachteile durch Minijobs: Beliebt bei Frauen, aber unrentabel

In Deutschland arbeiten rund 7,4 Millionen Menschen in einem Minijob – zwei Drittel davon sind Frauen.
Nachteile durch Minijobs: Beliebt bei Frauen, aber unrentabel

Unfall - was nun? Was zu beachten ist, wenn es mal kracht

Schnell ist es passiert – eine kleine Unachtsamkeit und es kracht. Das passiert auf deutschen Straßen täglich tausendfach: Im Jahr 2017 gab es knapp drei Millionen …
Unfall - was nun? Was zu beachten ist, wenn es mal kracht

DGB Vogelsberg plant Solidaritätsfahrt nach Syrien

Bessere Arbeitsbedingungen und Unterstützung für Opfer des Kriegs in Syrien waren die zentralen Themen im DGB Vorstand Vogelsbergkreis.
DGB Vogelsberg plant Solidaritätsfahrt nach Syrien

Prozessauftakt im "Mordfall Johanna Bohnacker"

Vor 18 Jahren soll er Johanna Bohnacker entführt, missbraucht und ermordet haben. Erst letztes Jahr wurde er gefasst. Heute stand er vor Gericht: Prozessauftakt im "Fall …
Prozessauftakt im "Mordfall Johanna Bohnacker"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.