Durch und durch Feuerwehrmann: Preuß von Brincken erneut Ehrenbeamter

+
Weiterhin Ehrenbeamter: Der Vogelsberger Kreisbrandmeister Björn Preuß von Brincken erhält aus den Händen von Landrat Manfred Görig die Ernennungsurkunde.

Auch wenn er schon zu so einigen schwierigen Einsätzen gerufen worden ist, Björn Preuß von Brincken bereut „keinen einzigen Tag“, den er in den Dienst der Feuerwehr gestellt hat.

„Es war eine schöne Zeit“, bekennt er im Dienstzimmer von Landrat Manfred Görig (SPD), der am Mittwoch die Ernennung des Kreisbrandmeisters zum Ehrenbeamten verlängerte.

Der Romröder kommt aus einer „Feuerwehr-Familie“, erzählt er nicht ohne Stolz. Folgerichtig trat er 1986 in die Jugendfeuerwehr ein und wechselte schließlich in die Einsatzabteilung. Er war unter anderem als Gerätewart und stellvertretender Stadtbrandinspektor in Romrod tätig. Zudem fungiert er als Ausbilder auf Kreisebene. Er hat Truppmann- und Truppführer-Lehrgänge geleitet, hat Feuerwehrmänner und -frauen im Bereich Atemschutz geschult und Maschinisten-Lehrgänge angeboten.

2013 wurde Björn Preuß von Brincken zum Kreisbrandmeister ernannt und damit zu einem der Stellvertreter des Kreisbrandinspektors. „Wir sind sehr zufrieden, mit dem was er geleistet hat“, lobt Manfred Görig die Arbeit des Kreisbrandmeisters. Und er bezieht auch alle anderen mit ein: „Es läuft gut bei der Feuerwehr, wir haben hier im Vogelsbergkreis Strukturen geschaffen, auf die man zurückgreifen kann. Wenn etwas passieren würde, sind wir gut aufgestellt mit unserem Krisenstab, mit den Feuerwehren und mit allen anderen Helfern“, betont der Landrat.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Am Dienstagnachmittag kollidierten zwei LKW auf der L 3207 zwischen Homberg/Ohm und dem Ortsteil Büßfeld im Gegenverkehr miteinander. Der Sachschaden ist enorm. Eine …
Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

In zwölf Wochen sollen geflüchtete Menschen im Vogelsberg fit für den Arbeitsmarkt gemacht werden. Es sei das A und O, sagt Landrat Manfred Görig.
Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Am Samstagmorgen, 14. Juli, gegen 8 Uhr belästigte im Alsfelder Burgmauerweg ein Mann eine junge Frau.
16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Urlaubszeit anno dazumal

Etwa 80 Jahre alt ist die Aufnahme des Alsfelder Fotografen Hugo Grün, die er diesmal nicht in seinem Fotostudio hergestellt hat.
Urlaubszeit anno dazumal

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.