Duschen nach dem Sport in Alsfelder Turnhalle? Unmöglich, zu kalt

+

Engagiert sind die Sportler des Tischtennisvereins Eudorf, nach den Spielen in der Sporthalle der Volkshochschule sind sie entsprechend verschwitzt. Normalerweise würden sie dann ihre Muskeln unter der heißen Dusche entspannen und anschließend sauber in trockener Kleidung nach Hause gehen. Doch das geht nicht.

„Die Duschen sind eiskalt, das kann man niemandem zumuten”, so Herbert Dick vom Vorstand. Peinlich ist die Situation für ihn gerade dann, wenn Verbandsspiele anstehen und er die Gäste ungeduscht nach Hause schicken muss. „Ich habe mich an die Volkshochschule gewandt, nix ist seit neun Wochen passiert”, ärgert sich Dick.

Das Problem ist Karin Gröger von der VHS und dem Amt für Schulen und Liegenschaften, Peter Schwärzel, bereits bekannt. Auf Nachfrage von ALSFELD AKTUELL erklärte Peter Schwärzel, dass es wirtschaftlich nicht möglich sei, die riesige Heizungsanlage, die die VHS und die Gerhart-Hauptmann-Schule gemeinsam versorgt, nur wegen vier Duschen in den Sommermonaten anzuschalten.Der Tischtennisverein nutzt die Halle jedoch schon seit sechs Jahren.

Das Problem mit den kalten Duschen in den Sommermonaten ist vorher noch nicht aufgetreten, trotz Heinzungsanlage, da war es auch im Sommer möglich, mit warmen Wasser zu duschen.Die Nutzung durch Vereine in Zusammenarbeit mit der VHS sei neu, so Schwärzel. Und unbekannt, dass in dieser Halle Turniere stattfinden würden. Sowohl Gröger als auch Schwärzel zeigten sich gesprächsbereit, zusammen mit dem Verein eine Lösung zu finden.

Aufgrund unserer Recherche ging nun alles ganz schnell: Kurz vor Redaktionsschluss erreichte uns uns der Hinweis, dass es nun wieder warmes Wasser für die Duschen gibt.

Haben auch Sie einen „Aufreger“ entdeckt? Dann senden sie uns das Bild mit einem kurzen Text an redaktion@alsfeldaktuell.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Die Konzeptionsarbeit kann losgehen: Wirtschaftsdezernent Dr. Jens Mischak hat den Zuwendungsbescheid über 50.000 Euro an Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule übergeben.
IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Leserfoto: Indian Summer in Hattendorf

Alsfeld Aktuell-Leser Gerd Ochs hat ein schönes Foto eines Ahornbaums in Nachbars Garten geschossen.
Leserfoto: Indian Summer in Hattendorf

Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Der Kunst- und Kulturverein der Ernst Eimer Freunde setzt seine erfolgreiche Arbeit am Sonntag, 28. Oktober, von 14 bis 17 Uhr mit der Dauerausstellung „Malerisches …
Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Kriegsgräber sind Geschichte(n): Landrat Görig bittet um Spenden

Landrat Görig bittet die Bevölkerung um Spenden zu Gunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Sammlung ab 20. Oktober
Kriegsgräber sind Geschichte(n): Landrat Görig bittet um Spenden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.