Ehrenamtliche des DRK im Umgang mit automatisierten Schockgebern geschult

+
Die Teilnehmer bildeten sich am Wochenende in Homberg/Ohm fort – auch im Umgang mit automatisierten Schockgebern.

Sechzehn ehrenamtliche Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes bildeten sich über das Wochenende in Homberg/Ohm fort.

Im Rahmen der sogenannten Sanitätsfortbildung absolvierten sie sechzehn Unterrichtseinheiten zur Rettung und medizinischen Versorgung. Die Ausbilder Tanja Bothin, Monika Bellof und Wilhelm Spamer fokussierten unter anderem die Wiederbelebung und den Einsatz von automatisierten Schockgebern.

In Gruppenarbeiten wurden aber auch die Wundversorgung oder die rechtlichen Grundlagen im Sanitätsdienst des Katastrophenschutzes thematisiert. Die Leitung der Ausbildung hatte Andreas Fischer inne. Kreisbereitschaftsleiter Ulf Immo Bovensmann zeigte sich vom Engagement der ehrenamtlichen Helfer in ihrer Freizeit erfreut.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tür des letzten Backhauses in Schwarz erstrahlt in neuem Glanz

Witterungseinflüsse und der Zahn der Zeit hatten das Eingangsportal des 1893 erbauten „Backhauses am Wasser” arg in Mitleidenschaft gezogen.
Tür des letzten Backhauses in Schwarz erstrahlt in neuem Glanz

Handtasche aus Pkw gestohlen in Mücke/Merlau

Aus einem grauen VW Golf stahl ein unbekannter Täter eine Damenhandtasche in der Straße "Im Herrnhain" im Mücker Ortsteil Merlau zwischen Samstag, 19 Uhr, und Sonntag, …
Handtasche aus Pkw gestohlen in Mücke/Merlau

Rollladen und Pkw beschädigt Homberg/Ohm

In der Berliner Straße beschädigten unbekannte Täter am Freitag, zwischen 0.30 Uhr und 9 Uhr, an einem Einfamilienhaus einen Rollladen und auf einem Abstellplatz neben …
Rollladen und Pkw beschädigt Homberg/Ohm

Erneut rufen falsche Polizeibeamte an in der Region Alsfeld

Erneut riefen Trickbetrüger am vergangenen Wochenende bei meist älteren Personen an und gaben sich als angeblich "echte Polizeibeamte" aus.
Erneut rufen falsche Polizeibeamte an in der Region Alsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.