Ehrenamtliche des DRK im Umgang mit automatisierten Schockgebern geschult

+
Die Teilnehmer bildeten sich am Wochenende in Homberg/Ohm fort – auch im Umgang mit automatisierten Schockgebern.

Sechzehn ehrenamtliche Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes bildeten sich über das Wochenende in Homberg/Ohm fort.

Im Rahmen der sogenannten Sanitätsfortbildung absolvierten sie sechzehn Unterrichtseinheiten zur Rettung und medizinischen Versorgung. Die Ausbilder Tanja Bothin, Monika Bellof und Wilhelm Spamer fokussierten unter anderem die Wiederbelebung und den Einsatz von automatisierten Schockgebern.

In Gruppenarbeiten wurden aber auch die Wundversorgung oder die rechtlichen Grundlagen im Sanitätsdienst des Katastrophenschutzes thematisiert. Die Leitung der Ausbildung hatte Andreas Fischer inne. Kreisbereitschaftsleiter Ulf Immo Bovensmann zeigte sich vom Engagement der ehrenamtlichen Helfer in ihrer Freizeit erfreut.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aufreger: "Müllplatz" an der Alsfelder Schellengasse

Die Glascontainer an der Schellengasse sind überfüllt, ungeduldige Mitbürger haben daraufhin Tüten und Kästen mit leeren Flaschen kurzerhand davor entsorgt.
Aufreger: "Müllplatz" an der Alsfelder Schellengasse

Weiberschätze in der Stadthalle Alsfeld

Die Veranstalter der Weiberschätz haben sich auf die Fahne geschrieben, gegen das triste Grau im Winter zu kämpfen und gehen mit ihrer Winteredition der Weiberschätze …
Weiberschätze in der Stadthalle Alsfeld

Hunde verstehen lernen: Vortrag im Tierheim Alsfeld

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ – das wusste schon der bekannte Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick. Was für den Menschen gilt, kann in diesem Falle …
Hunde verstehen lernen: Vortrag im Tierheim Alsfeld

Cannabis – Wie verbreitet ist das neue Heilmittel im Vogelsberg?

Er habe starke Schmerzen und wolle keine chemischen Substanzen nehmen, erzählt der 70-jährige Albert L. (Name von der Redaktion geändert), gelernter Krankenpfleger.
Cannabis – Wie verbreitet ist das neue Heilmittel im Vogelsberg?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.