Ehrenamtscard für Tafel-Helfer: Feier für Köhl und Shadmand

+
Viel zu tun gibt es für die Ehrenamtlichen der Alsfelder Tafel.

Die selbstlose, unentgeltliche Arbeit für die Alsfelder Tafel wurde jetzt im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit der Ehrenamtscard für den Vorsitzenden der Alsfelder Tafel, Mathias Köhl, und Übersetzerin Azam Shadmand gewürdigt.

Diese übergab Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule an die beiden Aktiven. Mit der Ehrenamtscard des Landes Hessen und des Vogelsbergkreis gibt es zahlreiche Vergünstigungen als Dankeschön für Menschen, die ihre Freizeit für eine gute Sache opfern.

Bekommen die Ehrenamtscard überreicht: Vorsitzender der Tafel, Mathias Köhl (Zweiter von links), und Übersetzerin Azam Shadmand mit dem zweiten Vorsitzenden Ditmar Gerhard (links) und Bürgermeister Stephan Paule.

Die Alsfelder Tafel wurde 2006 gegründet und unterstützt derzeit etwa 450 Bedürftige. Etwa die Hälfte davon seien Flüchtlinge und Asylbewerber, so Köhl. „Dabei bieten wir keine Vollversorgung, sondern nur eine zusätzliche Unterstützung.“ Dienstags, donnerstags und samstags stemmen die etwa 50 Helfer der Tafel die enorme Arbeit. Viele davon seien Rentner, die sich gerne sozial betätigten und sich über das gute Miteinander bei der Tafel freuen, wo sich auch Zeit für ein Gespräch unter Gleichgesinnten genommen werde.

Bei etwa 20 Millionen Tonnen Lebensmittel, die in Deutschland entsorgt würden, sei es eine gute Sache, einen Teil davon bedürftigen Menschen zukommen zu lassen. Bürgermeister Stephan Paule dankte den Geehrten für ihren unermüdlichen Einsatz für die Bedürftigen der Tafel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gebäudebrand: Sechzig Einsatzkräfte in Homberg/Ohm - Bewohner konnten befreit werden

In der Nacht zum Donnerstag wurde gegen 00.30 Uhr ein Brand gemeldet - das Feuer wütete vor allem im vorderen Gebäudeteil heftig.
Gebäudebrand: Sechzig Einsatzkräfte in Homberg/Ohm - Bewohner konnten befreit werden

Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

KJP schmeißt Geld zum Fenster raus... wer’s haben will, muss sich bewerben So hatte das Kreisjugendparlament (KJP) aufgerufen.
Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

In der vergangenen Nacht brachen unbekannte Täter in eine Zahnarztpraxis am Ludwigsplatz ein.
Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

Spieleautomaten aufgebrochen in Alsfelder Billardcafé

Mehrere Spielautomaten brachen unbekannte Täter in einem Billard-Café in der Bahnhofstraße zwischen Sonntag, 1.45 Uhr, und Montag, 9.50 Uhr, auf.
Spieleautomaten aufgebrochen in Alsfelder Billardcafé

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.