Einbrecherpärchen in Alsfeld festgenommen

Nach einem Einbruch in das alte Brauereigebäude gelang es der Polizei in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (25./26. April) zwei Tatverdächtige festzunehmen.

Dabei handelt es sich um einen 38-jährigen Mann und seine 37-jährige Begleiterin, beide ohne festen Wohnsitz. Nachdem sie in das Gebäude eingebrochen waren, hatten sie verschiedene Gegenstände - darunter hauptsächlich Buntmetall - zusammengetragen und zum Abtransport bereitgestellt.

Nachdem der Einbruch bekannt geworden war, konnten die Diebe gegen Mitternacht beim Verladen ihrer Beute festgenommen werden. Ihr Fluchtfahrzeug hatten sie in der Nähe abgestellt, die daran angebrachten Kennzeichen waren bereits als gestohlen angezeigt worden. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt, die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © jinga80 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ab 20. April: Umfangreiche  Sanierung der "Schellengasse" 

Zudem Pilotprojekt zur Reduzierung der Luftschadstoffe
Ab 20. April: Umfangreiche  Sanierung der "Schellengasse" 

Alsfeld im Zeichen der Coronakrise

Auszüge einer ausführlichen Bürgerinformation von Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule
Alsfeld im Zeichen der Coronakrise

Wuchtige Schläge auf den Kopf: Details zum tödlichen Streit in Kleingartenanlage  

37-jähriger Beschuldigter räumt Tat ein: Opfer ist ein 47-Jähriger aus Alsfeld 
Wuchtige Schläge auf den Kopf: Details zum tödlichen Streit in Kleingartenanlage  

Zwei ganz besondere Auszeichnungen in Udenhausen

Herbert Schäfer jetzt Ehrenortsvorsteher und Heinrich Möller Ehrenortsbeiratsmitglied
Zwei ganz besondere Auszeichnungen in Udenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.