Erfolgreiches Frauenfest mit 200 Teilnehmerinnen

+

Rund 200 Frauen unterschiedlicher Nationalitäten und etwa 100 Kinder nahmen an dem Fest in der Aula der Schule an der Wascherde teil.

Die Veranstalterinnen sind zufrieden mit dem diesjährigen Frauenfest (von links): Waltraud Fischer (AWO), Kreisbeigeordnete Magdalena Pitzer, Cornelia Krömmelbein und Conny Hentz-Döring von der Kreisverwaltung, Sandra Obenhack vom Familienbündnis, WIR-Koordinatorin Michaela Stefan, Carola Strecker (AWO), Christel Dippel von den Bezirkslandfrauen, Saadet Sen von der Arbeiterwohlfahrt sowie die Beauftragte für Integration, Inklusion und Gleichstellung Stephanie Kötschau. 

Essen und Trinken aus dem Schulkiosk, Musik und Tanz, Spiel und Spaß für die Kinder aus dem KAFF-Mobil – alles hat bestens funktioniert. Einzig das frostige Winterwetter machte den Bustransport zum Fest und zurück etwas schwierig und sorgte bei den Frauen für zusätzliche Umkleideaktionen: Sie hatten sich fürs Fest in schicke Abendkleider gehüllt, die allerdings auf Hin- und Heimweg unter schichten dicker Pullover und Jacken verschwinden mussten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Alles verändert sich, wenn ein Kind unterwegs ist. Die Aussage „Ich bin schwanger“ stellt das Leben auf den Kopf.
Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Am Dienstagnachmittag kollidierten zwei LKW auf der L 3207 zwischen Homberg/Ohm und dem Ortsteil Büßfeld im Gegenverkehr miteinander. Der Sachschaden ist enorm. Eine …
Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

In zwölf Wochen sollen geflüchtete Menschen im Vogelsberg fit für den Arbeitsmarkt gemacht werden. Es sei das A und O, sagt Landrat Manfred Görig.
Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Am Samstagmorgen, 14. Juli, gegen 8 Uhr belästigte im Alsfelder Burgmauerweg ein Mann eine junge Frau.
16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.