Erst Kennzeichen in Romrod gestohlen, dann Tankbetrug begangen

Ein unbekannter Täter stahl in der Nacht von Montag auf Dienstag erst die Zulassungsschilder HG-TM 128 in Romrod und benutzte diese anschließend für einen Tankbetrug in Alsfeld.

Zwischen 23.30 Uhr und 6.45 Uhr montierte der Unbekannte in der Alsfelder Straße von einem schwarzen Audi A4 die Kennzeichen ab und schraubte diese an einen ebenfalls schwarzen Renault wieder dran. Danach fuhr er mit dem Wagen und den falschen Schildern in die Grünberger Straße nach Alsfeld zur dortigen ESSO-Tankstelle.

Hier betankte der Ganove gegen 7 Uhr den Pkw und fuhr ohne den Betrag zu bezahlen in unbekannte Richtung davon. Ein Zeuge hatte den Tankvorgang beobachtet und konnte der Polizei sowohl das Kennzeichen mitteilen, als auch eine Täterbeschreibung abgeben. Demnach soll der Mann zwischen 35 und 45 Jahre alt gewesen sein. Er hatte eine schlanke Figur und trug ein graues Kapuzenshirt.

Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Widerstand gegen Polizeibeamte in Alsfeld

Nach einer vorausgegangenen Körperverletzung und Beleidigung gegenüber zwei Frauen beleidigte und bedrohte ein 28-jähriger Alsfelder am Samstagabend, 7. Dezember, gegen …
Widerstand gegen Polizeibeamte in Alsfeld

Kirtorf lädt ein zum traditionellen Weihnachtszauber

Traditionsgemäß lädt der Kirtorfer Weihnachtszauber am Samstag, 14. Dezember, ab 14 Uhr seine Besucher zum Verweilen ein. Denn an diesem Tag verwandelt sich der obere …
Kirtorf lädt ein zum traditionellen Weihnachtszauber

"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Es sei Zeit, etwas für das Klima zu tun. Jeder wisse das und frage sich, was er als einzelne Person schon ändern könne.
"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Vogelexperte Walter Märkel hat in Alsfeld diese seltene Amsel vor die Linse bekommen.
Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.