Faschingszeit vor 80 Jahren in Alsfeld

+

Begeisterung für den Fasching zeigten die Alsfelder schon vor 80 Jahren, wie hier auf einem Bild des Alsfelder Fotografen Hugo Grün zu sehen ist.

Mit dem meist selbst genähten Kostüm gingen die Jecken dann auch gerne zum Fotografen, um das gelungene Outfit für die Ewigkeit festzuhalten. Das Negativ der jungen Zigeunerin ist mit dem Namen „Weiß“ beschriftet. Zur Veröffentlichung in ALSFELD AKTUELL zur Verfügung gestellt wurden die Fotos vom Förderverein jüdischer Geschichte Vogelsberg.

Sie wissen etwas über das Foto? Teilen Sie uns dies gerne per E-Mail an redaktion@alsfeldaktuell.demit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Park + Ride: Neue Parkmöglichkeiten am Bahnhof Zell

Der Neubau einer Park+Ride- sowie einer Bike+Ride-Anlage am Bahnhof Zell-Romrod ist abgeschlossen.
Park + Ride: Neue Parkmöglichkeiten am Bahnhof Zell

Gewerbeverein Homberg lädt ein zum Stadtfest am 21. Oktober

Der Jahrhundertsommer hat es mit Apfelfreunden in diesem Land außerordentlich gutgemeint: Allüberall freuen sich die Menschen über körbeweise Kernobst, und ganz …
Gewerbeverein Homberg lädt ein zum Stadtfest am 21. Oktober

Foto der Woche: Auf der Mauer, auf der Lauer...

Wanzen haben in diesem Jahr vom warmen und trockenen Sommer profitiert – sie hatten beste Bedingungen, um sich fortzupflanzen. Jetzt krabbeln so viele Tierchen wie lange …
Foto der Woche: Auf der Mauer, auf der Lauer...

Geldbörse entwendet in Alsfelder Einkaufsmarkt

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, entwendete am Dienstag, 9. Oktober, gegen 11.30 Uhr, ein Unbekannter in einem Discountermarkt in der Straße "An der Au" aus …
Geldbörse entwendet in Alsfelder Einkaufsmarkt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.