Feierabendmarkt in Alsfeld an jedem Donnerstag: Gutes aus der Region - für die Region

Gutes aus der Region – für die Region. Unter diesem Motto steht der neue Feierabendmarkt in Alsfeld.

An diesem Donnerstag findet erstmals der Alsfelder Feierabendmarkt von 16 bis 20 Uhr statt. Ein Markt zum Probieren, Essen, Trinken und Einkaufen ausgewählter und ausgezeichneter Spezialitäten aus der Region.

Alsfeld. Das Beste daran: Ab sofort lädt dieser wöchentlich rund um das Alsfelder Märchenhaus ein. Ein Markt zum Probieren, Essen, Trinken und Einkaufen ausgewählter und ausgezeichneter Spezialitäten aus der Region.

Schon zu Beginn des Jahres war in Alsfeld ein Feierabendmarkt, ein Markt zum Verweilen, Entschleunigen, Genießen und „gut“ Einkaufen angedacht. Aufgrund der Corona Pandemie musste der für April / Mai geplante Startschuss verschoben werden. Durch die Lockerungen ist ein solcher Markt mit Gastronomieangebot unter den Corona Hygienebedingungen nun wieder möglich.

Das Konzept ist vor allen Dingen eines: nachhaltig. Ein Markt, der anders is(s)t, der Gutes aus der Region, für die Region einfach erreichbar macht. So können die Besucher in gemütlicher Atmosphäre erleben, wie vielfältig das Angebot vor Ort ist und direkt mit den Produzenten ins Gespräch kommen und garantiert gute Lebensmittel aus der Region einkaufen.

Viele Anbieter haben für den ersten Feierabendmarkt zugesagt (siehe unten). Der Feierabendmarkt wird dann Stück für Stück weiter ausgebaut und wird nach Fertigstellung des Marktplatzes dorthin umziehen. Auch kunsthandwerkliche Produkte und Produkte des täglichen Gebrauchs, die in der Region produziert werden, sollen künftig präsentiert werden. Bürgermeister Stephan Paule freut sich über den neuen Feierabendmarkt: „Damit bekommt die Versorgung der Bevölkerung mit regionalen und Bio-Produkten in und um Alsfeld einen wichtigen Schub. Es soll ein Schaufenster für die Direktvermarkter in der Region werden und die Verbindung zum Kunden und natürlich der Alsfelder Innenstadt herstellen.“ Der Markt findet immer wöchentlich von 16 bis 20 Uhr statt, ein wechselndes Rahmenprogramm ist zukünftig ebenfalls angedacht.

Folgende Angebote finden Sie am ersten Alsfelder Feierabendmarkt am 27. August:

- Christel Lang Lautertal: Honig, Imkereiprodukte
- Vulkangelee Katja Wittmann Grebenhain: Fruchtaufstriche, Marmeladen und Liköre
- Patricia Heilbronn, Alsfeld: Schafswolle, Schafskäse
- Bioganshof Kunath Birstein: Infostand Bioganshof (Demeter)
- Foodfahrbrik Marc Glösemeier, Schwalmstadt: Bio Hamburger (verschiedene Burger mit verschiedenen Beilagen. Fleisch für Patties wird von einem Bio Bauernhof in Schotten bezogen.
- Alsfelder Biofleisch: Biobratwurst im Brötchen, Pommes aus ökologischem Anbau, Bio-Currywurst (Bio Steak)
- Hephata Gärtnerei und Hofladen: Bio Zwiebeln, Kürbis, Kartoffeln, Glaswurst, Pfefferbeißer, Stracke, etc.
- Holger Kreb, Wartenberg: Bio Kaffee Spezialtitäten aus dem Coffee Bike
- Michael Bastian, Mücke: Lammwurst vom Grill, Softgetränke und Wein
- Freya Dost Ulrichstein: Käse- und Milchprodukte aus eigener Herstellung, Milch stammt von eigenen Kühen, welche Ihre Kälber selbst aufziehen
- Heike Kirsten Feldatal; Eier , Nudeln, Hausmacher Wurst, Bio- Bauernbrot, etc.

- Karoline Waterkamp, Kirtorf: Herstellung und Verkauf von Schmuck und Deko aus Aludraht, Holzdeko-Schilder

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Über 70 Fahrzeuge in Gießen beschädigt: "Solidarische autonome Kleingruppe" bekennt sich

Mindestens 70 Autos wurden von bislang unbekannten Tätern mit einem "X" in roter Farbe versehen. Eine nach eigenem Bekunden "solidarische autonome Kleingruppe" bekannte …
Über 70 Fahrzeuge in Gießen beschädigt: "Solidarische autonome Kleingruppe" bekennt sich

Presseseminar für Laien

Die Zeitungen sind voll mit Nachrichten – Portraits, informellen News, gesellschaftlichen Ereignissen, Vorankündigungen, Nachberichte, Kommentaren und vielem mehr. Doch …
Presseseminar für Laien

Neue Motive für den Ohmtaler gesucht

Der Ohmtaler in Homberg ist eine Erfolgsgeschichte. Seit bereits vier Jahren ist die stadteigene Währung im Umlauf – mit einer jährlichen Auflage von etwa 15.000 …
Neue Motive für den Ohmtaler gesucht

Leserfoto: Ein Tümpel voller Leben

Naturfotograf Walter Märkel hat in der vergangenen Woche farbenfrohe Nahaufnahmen von Fröschen, Eisvögeln und Libellen schießen können.
Leserfoto: Ein Tümpel voller Leben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.