Fluch & Segen: Palmöl

+
Die Palmölproduktion hat rasant zugenommen.

Fast jedes zweite Produkt, was wir in den Regalen unserer Supermärkte finden, enthält Palmöl.

Viele Lebensmittel und Süßwaren, Kosmetika, Waschmittel und pharmazeutische Produkte enthalten Palm- oder Palmkernöl. Auch bei der Herstellung von Biodiesel wird häufig auf das billige Palmöl zurückgegriffen. Biodiesel wiederum wird in großen Mengen dem Dieselkraftstoff beigemischt, um den Anteil erneuerbarer Energie zu erhöhen. Hauptanbauländer der Ölpalme sind Indonesien und Malaysia (85 % der Weltproduktion).

Das rasante Wachstum des Palmölsektors der letzten Jahre wirft zunehmend Fragen über die sozialen und ökologischen Risiken der Palmölproduktion auf. Zunächst entbrannte die Diskussion um die teilweise verheerenden ökologischen Auswirkungen durch die großflächigen Rodungen intakten Regenwalds. Immer stärker rückten aber auch die sozialen Probleme wie Vertreibungen von Kleinbauern und indigenen Bevölkerungsgruppen bei der Anlage von Plantagen oder miserable Arbeitsbedingungen auf den Plantagen ins Bewusstsein der Verbraucher/innen. Trotz verschiedentlicher Bemühungen, solche Missstände anzugehen, bleibt die Situation problematisch.

Zu diesem Themenkreis führt der Weltladen Alsfeld e. V. am Donnerstag, 12. April, um 19.30 Uhr eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung durch. Veranstaltungsort ist das katholische Gemeindezentrum in der Schellengasse in Alsfeld. Als Referentin wird Eva Maria Reinwald von Bonner „Südwind-Institut“ auftreten. Gerd Heylmann vom Team des Alsfelder Weltladens stellt die Palmöl-Produkte der Lieferanten des Fairhandelsgeschäfts vor. Der Eintritt ist frei, Spenden für „Südwind“ sind willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

„Mit Sonntagsreden wird dem Ehrenamt nicht geholfen. Man muss die Unterstützung im Alltag auch leben.“, betonte der heimische SPD Landtags-Direktkandidat Swen Bastian am …
Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Vier Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt haben den Karrierestandort Mittelhessen analysiert.
Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Neue Spielgeräte für Grundschule Katzenberg Ruhlkirchen

Noch kurz vor den Sommerferien durfte sich Nils Strowitzki (Schulleiter der Grundschule MPS Katzenberg Ruhlkirchen), über neue Spielgeräte im Wert von 1100 Euro für …
Neue Spielgeräte für Grundschule Katzenberg Ruhlkirchen

Was Alsfeld attraktiv macht: Presse-AG des Gymnasiums fragt nach

Die Presse-AG der Albert-Schweitzer-Schule fragte, was Alsfeld attraktiv macht. Uvijn und Monik Coeck aus Belgien haben Alsfeld zufällig mit dem Wohnmobil entdeckt.
Was Alsfeld attraktiv macht: Presse-AG des Gymnasiums fragt nach

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.