Fotografin Wittich hat sich mit Selbstständigkeit Traum erfüllt

+
Steffi Wittich feiert mit ihrem „Merci photography” bereits einjähriges Bestehen.

Ein einjähriges Jubiläum ist immer ein besonderes Datum – ob die einjährige Beziehung, der erste Geburtstag oder eben ein Jahr Selbstständigkeit.

Letzteres feiert Stefanie Wittich, die am 1. Mai 2017 den Weg in die Selbstständigkeit angetreten und seitdem „keinen einzigen Tag bereut” hat, wie sie in ihrem Fotostudio am Ludwigsplatz 1 freudestrahlend berichtet. Der 28-Jährigen gefällt insbesondere, für sich selbst und flexibel arbeiten zu können, „auch wenn die Arbeit mit der Selbstständigkeit nicht weniger geworden ist”, lacht Wittich. Der Spaß am Fotografieren ist dabei aber keineswegs abhandengekommen.

Im Gegenteil: „Ich finde es toll, dass ich so viel Abwechslung in meinem Beruf habe, liebe es, Emotionen festzuhalten. Ich habe mich nicht auf eine Zielgruppe spezialisiert und habe daher immer wieder neue Herausforderungen”, erklärt die Kirtorferin: Babys, Schulkinder, Pärchen oder Familien kommen in Wittichs Studio „Merci photography” vor die Linse. Auch Hochzeiten oder ganze Firmenaufträge nehme die Fotografin gerne an, die ihr Handwerk beim Fotostudio Zabel in Alsfeld gelernt hat. In ihrem hellen großzügigen Studio bietet die 28-Jährige zudem immer wieder Aktionen an. Im Juni etwa eine Ü30-Aktion unter dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann?”. Im Juli gibt es Vergünstigungen für Familien-, im August für Einschulungsfotos.

Jeden Montag ist im „Merci photography” Fotostudio „Tag der offenen Tür”, sprich: „Jeder kann an diesem Tag ohne Termin vorbeikommen, um zum Beispiel Passbilder zu machen”, erklärt die Inhaberin. Von Dienstag bis Samstag finden Shootings in ihrem Studio in der dritten Etage im alten Postamt nach Terminvereinbarung statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Familie Gibis schenkt Gemälde an Stadt Alsfeld

„Familie Gibis hat sich bei uns gemeldet, um das Bild der Stadt Alsfeld zu schenken“, so Bürgermeister Stephan Paule.
Familie Gibis schenkt Gemälde an Stadt Alsfeld

Gewinnaktion: Feiern mit der Münchner Zwietracht am Antriftstausee

Als „populärste Oktoberfestband der Welt” ziehen die Musiker der Münchner Zwietracht seit über 25 Jahren aus der bayrischen Landeshauptstadt los, um gut gemachte Musik …
Gewinnaktion: Feiern mit der Münchner Zwietracht am Antriftstausee

Werkzeugdiebstahl aus Baucontainer in Kirtorf

Ein Lagercontainer für Werkzeuge und Baugerätschaften in Arnshain war das Ziel von Dieben zwischen dem 7. Mai und 22. Mai.
Werkzeugdiebstahl aus Baucontainer in Kirtorf

Schulgebäude in Alsfeld beschädigt

Vermutlich während des Pfingstmarkts am vergangenen Wochenende wurden die Gebäude einer Schule in der Schillerstraße von Unbekannten beschädigt.
Schulgebäude in Alsfeld beschädigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.