Fragestunde bei Bürgermeister Paule mit der 7e

+

Die 7e der Albert-Schweitzer-Schule besuchte im Dezember den Bürgermeister Stephan Paule im Alsfelder Rathaus.

Zweimal im Jahr können Kindergruppen ihm in der „Kindersprechstunde“ Fragen stellen. Paule stellte sich vor und erzählte von seinem Amt, das er seit 2013 ausübt. Die 27 Schülerinnen und Schüler hatten vorher im Politik-und-Wirtschaft-Unterricht Fragen ausgearbeitet, die sie mit Freude präsentierten.

Wichtige Themen für die 12- und 13-jährigen Interessierten waren Flüchtlinge, Verkehr oder das Angebot der Geschäfte in Alsfeld. Auf die Frage, ob er mit Alsfeld so zufrieden ist, antwortete er: „Man kann immer noch etwas verbessern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann aus Alsfeld geht auf Bundespolizisten los

Ein 38-Jähriger aus Alsfeld ging letzten Freitag, kurz vor Mitternacht, auf zwei Bundespolizisten los.
Mann aus Alsfeld geht auf Bundespolizisten los

Heckscheibenwischer abgerissen in Alsfeld/Altenburg

Den Heckscheibenwischer riss ein unbekannter Täter von einem grauen Toyota/Yaris in der Straße "Am Schloßberg" im Alsfelder Stadtteil Altenburg zwischen Samstag, 13 Uhr …
Heckscheibenwischer abgerissen in Alsfeld/Altenburg

Drogentest reagierte auf Cannabis in Alsfeld

Bei einem Autofahrer aus dem Vogelsbergkreis reagierte bei einer Verkehrskontrolle am Freitagmittag in Alsfeld ein Drogenschnelltest auf das Rauschgift Cannabis.
Drogentest reagierte auf Cannabis in Alsfeld

"Gut zu Fuß" unterwegs auf dem Berchtaweg

24 Wanderer in zwei Gruppen unter der Wanderführung von Rainer Hochstein und Irmtraut Kraus wanderten auf dem Berchtaweg in Berfa. Bei herrlichem Wanderwetter führte der …
"Gut zu Fuß" unterwegs auf dem Berchtaweg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.