Fragestunde bei Bürgermeister Paule mit der 7e

+

Die 7e der Albert-Schweitzer-Schule besuchte im Dezember den Bürgermeister Stephan Paule im Alsfelder Rathaus.

Zweimal im Jahr können Kindergruppen ihm in der „Kindersprechstunde“ Fragen stellen. Paule stellte sich vor und erzählte von seinem Amt, das er seit 2013 ausübt. Die 27 Schülerinnen und Schüler hatten vorher im Politik-und-Wirtschaft-Unterricht Fragen ausgearbeitet, die sie mit Freude präsentierten.

Wichtige Themen für die 12- und 13-jährigen Interessierten waren Flüchtlinge, Verkehr oder das Angebot der Geschäfte in Alsfeld. Auf die Frage, ob er mit Alsfeld so zufrieden ist, antwortete er: „Man kann immer noch etwas verbessern.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach, Polizei sucht Zeugen

Wie die Polizei bereits berichtete, brachen unbekannte Täter am Freitag, zwischen 11 Uhr und 15 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße "Am Holzberg" im Alsfelder Stadtteil …
Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach, Polizei sucht Zeugen

Lkw-Anhänger von Baustelle in Mücke gestohlen

In der Zeit von Freitag (21. September) bis Montag (24. September) stahlen Unbekannte einen Lkw-Anhänger der Marke "Alasco" von einer Baustelle, welche sich in der Nähe …
Lkw-Anhänger von Baustelle in Mücke gestohlen

Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach

Am Freitag (21. September), in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr, brachen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Straße "Am Holzberg"  in Liederbach ein.
Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach

Wahlplakate in Alsfeld und Lauterbach mit rechten Parolen beschmiert

CDU und SPD Vogelsberg stellen Anzeige wegen beschädigter Wahlplakate.
Wahlplakate in Alsfeld und Lauterbach mit rechten Parolen beschmiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.