Freibad in Heimertshausen soll zukunftsfähig werden

+
Das Heimertshäuser Freibad wird fit und attraktiv für die Zukunft gestaltet.

In einer Ortsbeiratssitzung stellte Architekt Herbod Gans aus Homberg den örtlichen Vereinsvertreten den Umbau und Strukturverbesserungen des Kirtorfer Freibades in Heimertshausen vor.

Der Umkleiden-, Dusch- und Toilettenbereich, die Schaffung von Verbesserungen der Außenanlagen mit einem Beach-Volleyball-Feld sowie energetische Maßnahmen, Verbesserungen im Liege- und Terassenbereich und eine Vielzahl neuer Bepflanzung sind Teil des Sanierungsplans. Architekt Gans rechnet dabei mit Gesamtkosten in Höhe von 175.000 Euro. Ziel der Kirtorfer Kommunalpolitik, so Bürgermeister Ulrich Künz (CDU), sei es, dem Schwimmbad in Heimertshausen für die Großgemeinde Kirtorf, aber auch darüber hinaus, eine Zukunft zu geben. Vor einigen Jahren stand man demnach vor der Entscheidung: Entweder das Schwimmbad schließen oder es für die Zukunft erhalten. Die Stadt Kirtorf habe sich für das Erhalten entschieden und deshalb an die Zukunft gedacht. In den letzten Jahren habe man bereits in den Bestand und in die Erneuerung der Heiztechnik mittels Solaranlagen investiert.

Das Schwimmbad „fit und attraktiv“ für die Zukunft zu machen sei das Ziel der Sanierung, so Künz abschließend. Durch ein verbessertes Angebot wolle man auch die Lebensqualität stärken und die Reduzierung des Defizits durch noch besseren Besuch erzielen. Denn das Defizit lag in den letzten Jahren bei 800.000 Euro, berichtete Künz. Der langjährige Bürgermeister der Stadt Kirtorf hatte damit einen weiteren Vorschlag zur Reduzierung des Schwimmbad-Bereichs: Mit der weiteren Modernisierung sei auch der Weg frei für den Besuch der umliegenden Grundschulen für den Schwimmunterricht. An dieser Stelle kann man sich auch über den Schulträger eine Zusammenarbeit und damit „finanzielle Entlastung der Stadtkasse“ vorstellen. Zum Abschluss kamen die Versammelten zu folgendem Fazit: Der Förderantrag für das Freibad Heimertshausen soll auf den Weg gebracht werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Ein Mammutprojekt" - Seehotel Michaela stellt Baupläne für Wellnessbereich und neue Zimmer vor

Das Seehotel Michaela am Antriftstausee wird sich in den kommenden Jahren deutlich vergrößern. Das Gebäude genügt derzeit nicht mehr den Ansprüchen – es gibt zu wenige …
"Ein Mammutprojekt" - Seehotel Michaela stellt Baupläne für Wellnessbereich und neue Zimmer vor

Romrod: In Grundschule eingebrochen

In der Nacht von Montag, 11. November, auf Dienstag, 12. November, brachen Unbekannte in die Schule in der Straße "Am Berg" ein.
Romrod: In Grundschule eingebrochen

Alsfeld: Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Am Samstag, 9. November, stellte eine 30-jährige Autofahrerin aus Alsfeld ihren schwarzen Citroen C2 auf dem Parkplatz vor der Stadthalle in Alsfeld ab. Gegen 14 Uhr …
Alsfeld: Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Es ist so weit, es beginnt die fünfte Jahreszeit - Rathaussturm in Alsfeld

Die Narren sind heute pünktlich um 11.11 Uhr vor dem Alsfelder Rathaus aufmarschiert: Mit Kanonendonner und Helau, Konfetti und Kamelle, Spiel und Tanz eroberten sie den …
Es ist so weit, es beginnt die fünfte Jahreszeit - Rathaussturm in Alsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.