Freiwillige Feuerwehr Nieder-Ohmen half bei Ölspur-Beseitigung und Patientenversorgung

+

Eine Ölspur und ein medizinischer Notfall führten zu Einsätzen für die Freiwillige Feuerwehr aus Nieder-Ohmen.

Am Montag riss bei einem Lastwagen die Hydraulikleitung ab. Das Öl ergoss sich über die Autobahnabfahrt der A5 bei Atzenhain, die dortige Landesstraße und den Autohof. Zur Beseitigung der großflächigen Verunreinigung waren die Feuerwehr, Hessen Mobil, der gemeindliche Bauhof, die Polizei und eine Fachfirma im Einsatz. Für die Reinigungsarbeiten musste die Autobahnabfahrt in Richtung Kassel zeitweise voll gesperrt werden.

Am Dienstag halfen die Feuerwehrleute aus Nieder-Ohmen dem Rettungsdienst mit der Drehleiter aus. So wurde ein Patient schonend aus einem Wohngebäude transportiert und anschließend per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Für den Einsatz des Hubschraubers wurde der örtliche Sportplatz gesperrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Große Menge Rauschgift sichergestellt in Mücke

Eine große Menge Rauschgift fanden Beamte der Kriminalpolizei Alsfeld in einem Wohnhaus in einem Mücker Ortsteil in dieser Woche.
Große Menge Rauschgift sichergestellt in Mücke

Kennzeichendiebstahl in Mücke/Flensungen

Auf einem Parkplatz entwendete ein unbekannter Täter am Mittwoch zwischen 6 Uhr und 17.30 Uhr das vordere Kennzeichen GI-AN 113 von einem weißen Ford/KA in der …
Kennzeichendiebstahl in Mücke/Flensungen

„Wir sind keine Zigeuner“: Sinto Strauß über Familiengeschichte

Dass zur Zeit des Nationalsozialismus Millionen Juden ermordet wurden, ist weithin bekannt. Doch dass die Nazis Sinti und Roma in dieser Zeit fast ausgerottet haben, …
„Wir sind keine Zigeuner“: Sinto Strauß über Familiengeschichte

Abschlusskonzert am Weihnachtsmarkt mit show und brass band

Alle Jahre wieder bildet die „show and brass band“ den Schlussakkord des Alsfelder Weihnachtsmarktes.
Abschlusskonzert am Weihnachtsmarkt mit show und brass band

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.