Freude über Förderbescheid für den TSG-Nieder-Ohmen

+

Jugendarbeit ist dem Vogelsbergkreis etwas wert.

Freude beim TSG Nieder-Ohmen: Landrat Manfred Görig (Dritter von links) überbrachte einen Förderbescheid für die Jugendarbeit im Verein – die Akteure sind (von links) Lothar Engel (Jugendleiter), Jörg Reichel (Abteilungsleitung Fußball), Tobias Becker (1. Vorsitzender), Oliver Schäfer (2. Vorsitzender) und Christian Kornmann (Abteilungsleitung Fußball).

Im Verein sind derzeit 143 Kinder und Jugendliche aktiv, die von den Jugendbetreuern und Jugendtrainern in unterschiedlichen Sportarten unterrichtet werden. „Leider ist es zunehmend schwieriger, für die Jugendarbeit im Verein ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zu finden“, bedauert der Vorsitzende Tobias Becker, „und deshalb gebührt unseren Jugendtrainern für ihre Arbeit der größte Dank.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unsere Gewinner der Wochenendtickets für das ADAC GT MASTERS

Die Gewinner für die Wochenendtickets des ADAC GT Masters vom 3. bis 5. August stehen fest.
Unsere Gewinner der Wochenendtickets für das ADAC GT MASTERS

Bis der Hahn kräht: Lange Saunanacht im Alsfelder Erlenbad

Zum Abenteuer Saunanacht lädt das Alsfelder Erlenbad am 21. und 22. Juli 2018 ein: Aufgüsse bis der Hahn kräht – saunieren und schlafen in der 24-Stunden-Sauna.
Bis der Hahn kräht: Lange Saunanacht im Alsfelder Erlenbad

Ärgernis Marderbiss - Was hilft und was nicht?

Jede Nacht geht in ihrem Hof, in dem sie ihr Auto parkt, das Licht an. Ein Bewegungssensor reagiert auf die Umgebung und schaltet gegebenenfalls die Lampen an. Was Lisa …
Ärgernis Marderbiss - Was hilft und was nicht?

Feldbrand in Mücke - 50.000 Euro Schaden

Zu einem Schaden von 50.000 Euro kam es am Donnerstagmittag nach einem technischen Defekt an einer Strohpresse auf einem abgeernteten Feld in Atzenhain.
Feldbrand in Mücke - 50.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.