Fünf Tage Pfingstmarktspaß in Alsfeld

+
Das Riesenrad ist dieses Jahr mit geschlossenen Glaskabinen am Start.

Wenn Pfingsten vor der Tür steht, dann steht auch das nächste Highlight im städtischen Event-Kalender in Alsfeld an: Der Alsfelder Pfingstmarkt – oder auch das wohl größte Volksfest der Region.

Seit über 350 Jahren gibt es den Pfingstmarkt bereits, der zur festen Tradition der Stadt gehört. Ob Zuckerwatte, Lebkuchenherzen, Nervenkitzen und Geschwindigkeiten in rasanten Fahrgeschäften oder ausgelassene Stimmung bei kühlen Getränken und stimmungsvoller Musik: Jahr für Jahr umgibt den Pfingstmarkt eine ganz besondere Atmosphäre und Anziehungskraft – und in diesem Jahr setzen die Veranstalter nochmal einen oben drauf!

Wie bereits in den vergangenen drei Jahren wird am Freitag, den 18. Mai um 18 Uhr der Pfingstmarkt traditionell mit dem Festzug vom Marktplatz zum Festplatz starten, wo anschließend im Zelt der Fassbieranstich mit musikalischer Unterstützung des Musikvereins Leusel stattfindet. Aber schon vorher gibt es ab 17 Uhr mit der 99 Cent Power-Hour eine Stunde lang Fahrspaß zu Hammerpreisen. Außerdem erwartet die Gäste am Abend eine Neuerung: Aus der Kiss-Doppeldecker-Party wird eine 90er-Doppeldeckerparty. Das Angebot, zwei zum Preis von einem, findet an allen Tagen von 20 Uhr bis 21 Uhr statt – außer Freitag, da gibt es den Doppeldecker bis um 24 Uhr, denn die Stadthalle feiert an diesem Pfingstmarkt Jubiläum: In diesem Jahr öffnet sie zum 10. Mal auf dem Pfingstmarkt ihre Pforten.

Auch am Samstag, den 19. Mai hat der Pfingstmarkt etwas Neues zu bieten, das vor allem die jüngeren Besucher interessieren dürfte – um 15.30 Uhr findet im Festzelt ein Puppentheater statt. Aber auch schon vorher wird mit Alleinunterhalter Hermann Wolf ab 14 Uhr Stimmung geboten. Es wird aber auch wieder musikalisch und zwar mit einer 50er-Jahre-Rock’n’Roll-Nacht mit der Band „The Heads“ ab 19 Uhr. Ab 22 Uhr gibt es dann nochmal Rock’n’Roll und Rockabilly mit „The Boptown Cats“. Wer allerdings nicht auf die Musik der Fifties steht, kann ab 20 Uhr in der Stadthalle zu elektronischer Musik von DJane Kim Noble abgehen.

An fünf Tagen können die Besucher ein umfangreiches Programm auf dem Festplatz genießen.

Am Sonntag, den 20. Mai findet ab 20 Uhr das Abi-Treffen in der Stadthalle statt. Aber auch hier wird es anders: Dieses Mal handelt es sich um eine Neon-Edition. Mit Neon-Bändchen und Neon-Farben kann man die Stadthalle zum Leuchten bringen. Im Festzelt wird die dreizehn-köpfige Band „Side of Soul“ ab 20.30 Uhr bis zum Ende für Stimmung sorgen.

Ab 13 Uhr sorgt am Nachmittag wieder Alleinunterhalter Hermann Wolf für Stimmung. Der Montag, der 21. Mai, startet um 10 Uhr wieder mit dem Gottesdienst im Festzelt statt. Anschließend beginnt dort der Frühshoppen, der musikalisch von Wilfried Stark und seinen Original Steigerwäldern begleitet wird. Später wird dann Sepp der Partyrocker, bekannt aus DSDS, das Festzelt ab 16.30 Uhr unterhalten. Ab 19.30 Uhr gehört das Festzelt Aischzeit, die Live unter dem Motto „Happy Party Power pur“, für die Abendstimmung sorgen werden. In der Stadthallt wird es ab 20 Uhr mit „Take Five“ rockig. Ab 22.45 gehen dann die Lichter aus: Es folgt das musikalische Höhenfeuerwerk.

Am Dienstag, den 22. Mai ist wieder Familientag: Halbe Preise auf alle Fahrgeschäfte warten dabei auf die Besucher. Ab 14 Uhr ist im Festzelt Business-Day, der ab 14.30 Uhr vom Wilfried Stark und seinen Original Steigwäldern musikalisch begleitet wird. Natürlich findet an dem Tag auch wieder der traditionelle Krammarkt statt. Alle Informationen sowie das gesamte Programm finden Sie im Internet auf www.alsfelder-pfingstmarkt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sorry, kein Empfang... Funkloch-Karte zeigt "weiße Flächen" auch im Vogelsberg

Seit gut einem Jahr kann jeder Handynutzer die Nichtverfügbarkeit von Mobilfunknetzen dokumentieren – mit der Breitbandmessung-App der Bundesnetzagentur, besser bekannt …
Sorry, kein Empfang... Funkloch-Karte zeigt "weiße Flächen" auch im Vogelsberg

Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Am Sonntagmorgen, 17. November, geriet gegen 6.30 Uhr ein 45-jähriger Mann aus Österreich nach einem Kneipenbesuch in der Obergasse in eine körperliche …
Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Im Vogelsbergkreis wurden insgesamt 724 ausbildungsplatzsuchende Jugendliche seit Oktober 2018 registriert. Die Arbeitsagentur verzeichnet damit einen Rückgang um 52 …
Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Herbst- und Winterzeit ist Maronenzeit. Bei diesem einfachen Rezept kommt die Edelkastanie als Cappuccino um die Ecke – der Milchschaum macht es möglich.
Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.