Das gab's in Homberg noch nie: Modenschau im Rewe-Markt

1 von 62
2 von 62
3 von 62
4 von 62
5 von 62
6 von 62
7 von 62
8 von 62
9 von 62
10 von 62

Angesagte Sommermode, trendige Schuhe, modernes Brillenstyling, die neuesten Schnitte und Frisuren erwartete die 80 Gäste einer ganz besonderen Modenschau. Diese fand nämlich zum ersten Mal im Rewe-Markt Fricke in Homberg statt.

Nach einem kostenlosen Sektempfang und Eis genossen die überwiegend weiblichen Zuschauer sichtlich die ungewöhnliche Schau und applaudierten kräftig den Models, größtenteils Angestellte des Rewe-Marktes, die gekonnt Mode, Brillen und Schuhe ins rechte Licht setzten. Textilhaus Metz kleidete die Models ein, Schuhhaus Seibert lieferte die passenden Schuhe dazu. Ulrike Hilden aus Ulrikes Haar-Stübchen hatte die Models mit den neuesten Frisurentrends ausgestattet. Augenoptikermeister Jochen Mink von der Brillen-Galerie stattete die Models mit coolen Brillen aus, die auch zum nächsten Sommerurlaub passen. Eine Modenschau, die sicherlich eine Fortsetzung erlebt. Diese Bildergalerie wird präsentiert von Modehaus Metz, Brillen-Galerie, Schuhhaus Seibert, Ulrikes Haarstübchen und Rewe-Markt Fricke.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Die Zeiten, in denen Schüler mit Kreide in der Hand vor der grünen Tafel standen, sind im Vogelsbergkreis längst vorbei. So etwas geht heute digital. Selbst von zu Hause …
Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten
Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

"Wir sind so froh, dass wir nach der Absage unserer Freizeiten aufgrund der Corona-Pandemie nun doch einige Aktivitäten für die Kinder und Jugendlichen in den …
Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.