Auf geht's, pack mas! Marktplatz-Sanierung in Alsfeld startet zum Ferienbeginn

+
"Mein Platz im Herzen": Die Sanierung des Alsfelder Marktplatzes geht am letzten Juni-Wochenende los.

Die Aufträge sind vergeben, die Baustelleneinweisung erfolgt, nun kann sie beginnen: die Sanierung des Alsfelder Marktplatzes.

Alsfeld - Wie die Stadt in einer Pressemitteilung bekannt gibt, werden im Bereich der jetzigen Parkplätze ab Montag, 1. Juli, vom Hochzeitshaus her beginnend Hausanschlüsse für Kanal und Wasser, danach für Gas und Strom überprüft sowie Stromleitungen erneuert.

Die Zufahrt zum Marktplatz wird voraussichtlich ab Freitag, 28. Juni, 12 Uhr, gesperrt sein. Zudem haben die Stadt und der Verkehrsverein im Rahmen der Aktion „Marktplatz Alsfeld: mein Platz im Herzen“ auch eine Internetplattform erstellt, die in den nächsten Tagen veröffentlicht wird. Hier lassen sich alle Informationen rund um Baustelle, Erreichbarkeiten, Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen der Baustelle finden.

Unter der Überschrift „Alsfeld startet seine Baustelle“, erfolgt der offizielle Baustellenstart nicht wie gewohnt mit einem Spatenstich, sondern einem Bürgerbaubeginn. Dieser findet am Samstag, 29. Juni, um 11 Uhr auf dem Marktplatz statt. Bürgerinnen und Bürger, Gäste, Touristen und Interessierte können selbst Hand anlegen und sich einen historischen Alsfelder Pflasterstein sichern – ganz nach dem Motto: Jeder braucht ein Stück der Berliner Mauer, ein Stück des Weltmeisterrasens 1974 und ein Stück des Alsfelder Kopfsteinpflasters. Eine öffentliche Einladung erfolge in den nächsten Tagen.

Darüber hinaus sollen die Bürger aktiv in die Stadt geholt werden – die Stadt möchte die Baustelle gerne auch als Chance begreifen. „Es sind diverse Aktionen geplant, die über die gesamte Dauer der Baustelle laufen sollen“, sagt Alsfelds Wirtschaftsförderer Uwe Eifert. Parallel zur Großbaustelle ist zum Beispiel eine Baustelle für die Kleinen geplant: „Wir möchten mit dem nötigen Sicherheitsabstand eine Kinderbaustelle mit Baggern, Sand und Kies installieren“, sagt Eifert.

Zudem soll eine Webcam eingerichtet werden – „weniger, um den Baufortschritt zu dokumentieren, sondern zu zeigen: Die Geschäfte sind erreichbar.“ Viele weitere Aktionen wie Baustellenpartys sowie eine Ausstellung über den Marktplatz früher, heute und in Zukunft seien fest eingeplant. Allerdings müssten diese stets flexibel an den jeweiligen Baufortschritt angepasst werden. Eifert rechnet damit, die Details dazu in den kommenden Tagen liefern zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Richtig frostig ist es derzeit auf dem Hoherodskopf

Richtig winterlich ist es schon auf dem Hoherodskopf. Gut 20 Zentimeter Schnee sind dort gefallen. Durch den starken Wind während des Schneefalls sind messerscharfe …
Richtig frostig ist es derzeit auf dem Hoherodskopf

Gewerbeverein Homberg/Ohm stellt die neuen Ohmtaler für 2020 vor

So schön kann Geld sein: Der Gewerbeverein Homberg hat am Mittwochabend seine neuen Ohmtaler für das Jahr 2020 vorgestellt. Die Motive für die stadteigene Währung …
Gewerbeverein Homberg/Ohm stellt die neuen Ohmtaler für 2020 vor

Der Standort taugt - Weihnachtsmarkt in Alsfeld wird gut frequentiert - Noch bis Sonntag ist er geöffnet

In ungewohnter aber nicht weniger historischen und gemütlichen Umgebung geht der Weihnachtsmarkt in Alsfeld an diesem Sonntag zu Ende. „Leider“, werden sich viele …
Der Standort taugt - Weihnachtsmarkt in Alsfeld wird gut frequentiert - Noch bis Sonntag ist er geöffnet

Geparktes Fahrzeug in Alsfeld beschädigt - Wer hat etwas gesehen?

Am Montag,9. Dezember, stellte gegen 15.30 Uhr ein 27 Jahre alter Autofahrer aus Romrod seinen schwarzen BMW auf dem Parkplatz vor dem Schwimmbad "An der Bleiche" in …
Geparktes Fahrzeug in Alsfeld beschädigt - Wer hat etwas gesehen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.