"Genieß-es": Erlenbad Restaurant bietet Burger und Cocktails

+
Voller Vorfreude: Yilmaz Eren eröffnete am 15. September sein Restaurant "Genieß-es" im Erlenbad.

Das Erlenbad musste diesen Sommer ohne Gastronomie auskommen. Das hat sich nun geändert: Yilmaz Eren und sein Team eröffneten am 15. September das „Genieß-es”, in der alten Location des „Erlkönigs”.

Eren entwickelte allerdings ein ganz neues Konzept: Neben klassischen italienischen Speisen wie Pizza, Pasta und Salat bietet er seinen Gästen die „Genieß-es-Burger” an – ein Alleinstellungsmerkmal in der Gegend. Damit, und seiner täglichen Cocktail-Happy Hour, möchte er sich langfristig an diesem Standort etablieren.

„Wenn das Schwimmbad geöffnet ist und sich der Name meines Restaurants erstmal herumgesprochen hat, bin ich guter Dinge für die Zukunft”, so der glückliche Restaurantbesitzer.

Guter Dinge ist auch Bürgermeister Stepahn Paule, der zur kleinen Eröffnungsfeier ein kleines Present überreichte: „Es gab drei Bewerber um diese Location. Herr Eren hat uns mit seinem Konzept direkt überzeugt. Das passt”, ist er sich sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kontrolle zu Mindestlohn – jeder zehnte Fall auffällig

Am 11. und 12. September haben insgesamt rund 6.000 Einsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung (FKS) bundesweit die Einhaltung der …
Kontrolle zu Mindestlohn – jeder zehnte Fall auffällig

Planenschlitzer entwenden Autoreifen in Alsfeld

Auf dem Parkplatz der Rastanlage "Pfefferhöhe" in Alsfeld an der Bundesautobahn A5 entwendeten unbekannte Täter in der vergangenen Nacht, zwischen 17.30 Uhr und 5 Uhr …
Planenschlitzer entwenden Autoreifen in Alsfeld

Kennzeichen in Alsfeld von Anhänger gestohlen

Unbekannte Täter stahlen in der Zeit vom 7. September (Freitag) bis 18. September (Dienstag) von einem Anhänger das amtlichen Kennzeichen VB-OO 90.
Kennzeichen in Alsfeld von Anhänger gestohlen

Kleine Gemeinde Lautertal mit großem Bürgerengagement

34 Jahre war Dieter Schäfer in den Rathäusern unterwegs. Jetzt ist er Bürgermeister der Gemeinde Lautertal – im Februar gewählt mit 54,3 Prozent der Stimmen.
Kleine Gemeinde Lautertal mit großem Bürgerengagement

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.