Ein geselliges Jubiläum mit viel Musik & Gaudi: Feuerwehr Eudorf

+
125 Jahre Feuerwehr in Eudorf werden mit einem Festakt gebührend gefeiert.

Die Fahnen wehten im Wind vor dem Dorfgemeinschaftshaus und deuteten auf Feierlichkeiten hin. Es herrschte echte Volksfeststimmung beim 125-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Eudorf.

Vorsitzender und Wehrführer Tobias Merle begrüßte besonders die Ehrengäste und freute sich über die große Beteiligung. Er ließ noch einmal die Geschichte in Kurzform Revue passieren, und sagte, dass in den letzten 25 Jahren 146 Lehrgänge besucht wurden, und man 49.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden absolvierte. An Investitionen seien 50.000 Euro geleistet worden. Er dankte allen Aktiven und deren Familien für die Unterstützung. Landrat Manfred Görig lobte das besondere Engagement, denn mit 125 Jahren zähle die Eudorfer Wehr zu den ältesten im Vogelsbergkreis. Er gratulierte und überreichte eine Urkunde.

Der Vogelsberger Landrat Manfred Görig (rechts) übergibt Vorsitzendem und Wehrführer Tobias Merle eine Urkunde.

Das Besondere an dieser Wehr sei die gepflegte Tradition und das gesellige Miteinander, so Bürgermeister Stephan Paule. Auch er dankte den Aktiven für das Durchhaltevermögen, und überreichte Urkunden. Ortsvorsteher Edgar Merle betonte, dass bei den Aktiven besonders die „Handwerker“ und nicht die „Mundwerker“ den Ton angeben. Er wünschte der Wehr eine gute Zukunft und überreichte ein Präsent. Der stellvertretende Kreisbrandinspektor Stefan Preuß lobte die Einsatzfähigkeit und überreichte eine Popkornmaschine. Carsten Schmidt als stellvertretender Stadtbrandinspektor dankte für die sehr gute Unterstützung und lobte die Einsatzbereitschaft. Für die Mitgliederwerbung übergab er ein Transparent.

Die Feuerwehr und die Kirche gehörten schon immer zusammen, und das seit Generationen, so Pfarrer Horst Nold. Bei beiden Institutionen sei es die Pflicht die Menschen sozial und menschlich zu beschützen. Für 30-jährige Tätigkeit als Vorsitzender wurde Gerhard Schäfer mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet und Lob und Anerkennung ausgesprochen.

Die „Friends of Music“ unter Leitung von Knut Petersen sangen zur Einstimmung etliche Lieder, und der Leuseler Musikverein heizte den Gästen kräftig ein. Bei kulinarischen Leckerbissen blieb man noch einige Stunden fröhlich zusammen, und die Aktiven waren sich einig, dass sich die Arbeit und das Engagement gelohnt hätten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Fahrrad taucht wieder auf - Täter allerdings nicht

Zwei unbekannte Täter entwendeten am vergangenen Donnerstag, 12. September, gegen 21.40 Uhr, in der Straße "Schützenrain" ein Herrenfahrrad.
Alsfeld: Fahrrad taucht wieder auf - Täter allerdings nicht

Einhundert Einkaufswagen von Alsfelder REWE-Markt gestohlen

Vom Parkplatz des REWE-Marktes in der Löbergasse entwendeten unbekannte Täter, zwischen dem 26. August und dem 5. September, einhundert Einkaufswagen.
Einhundert Einkaufswagen von Alsfelder REWE-Markt gestohlen

Leserfoto: "Angelplätze" heiß begehrt

Wenn dunkle Gewitterwolken plötzlich das Licht rauben, beginnt das Klagelied jedes Fotografen: Unschärfen und Bildrauschen machen sich unangenehm bemerkbar.
Leserfoto: "Angelplätze" heiß begehrt

„Fuß vom Gas“ für Lkw-Fahrer: 30er-Schild für Nachtfahrten in Eudorf enthüllt

„Fuß vom Gas“ heißt es ab sofort in Eudorf – zumindest für LKW-Fahrer in der Nacht: Dort gilt Tempo 30 zwischen 22 und 6 Uhr für LKW über 3,5 Tonnen.
„Fuß vom Gas“ für Lkw-Fahrer: 30er-Schild für Nachtfahrten in Eudorf enthüllt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.