Gesundheitstag im Alsfelder Erlenbad

+
Schnupperkurse, Vorträge, Aktionen im Wasser und besondere Aufgüsse erwarten die Gäste des zweiten Gesundheitstages im Alsfelder Erlenbad. Und das Beste ist: Der Eintritt ins Hallenbad und in die Salzgrotte ist frei.

Unter dem Motto „Gesundheitstag 2.0“ veranstaltet das Alsfelder Erlenbad an diesem Samstag, 25. Januar, einen Tag der offenen Tür – mit freiem Eintritt für alle Hallenbad- und Salzgrottenbesucher, mit lediglich fünf Euro Eintritt für die Saunabesucher.

Alsfeld. Vorträge, Informations- und Aktionsstände und ein besonderes Aufgussprogramm in der mediterranen Saunalandschaft erwarten die Gäste an diesem Tag. Vergangenen Januar organisierte das Erlenbad-Team erstmals einen Gesundheitstag. Dieser gefiel den Gästen, so dass man sich entschloss, diesen Tag in diesem Januar zu wiederholen, allerdings mit mehr Angeboten als im Jahr zuvor.

So stellt nicht nur das Erlenbad seine Angebote von 15 Uhr bis 18 Uhr vor, sondern auch Vereine, die im Bad aktiv sind – wie der Alsfelder Schwimmverein, die DLRG Ortgruppe Alsfeld und die Versehrtensportgemeinschaft – sind an dem Nachmittag vor Ort und geben Einblicke in ihre Arbeit. So bietet der DLRG beispielsweise die Möglichkeit, in Klamotten zu schwimmen oder das Abschleppen einer anderen Person zu erlernen und zu üben. Während der ASV Zeiten für Abzeichen abnimmt – interessant für Schüler, die für ihren Schwimmunterricht noch Leistungsnachweise erbringen müssen – zeigen verschiedene Schwimmstilrichtung, die die Gäste an dem Tag dann erlernen können oder führen Kopfsprungeinheiten durch.
Auch Kooperationspartner sind vor Ort und führen stündliche Kurse an Land durch, bei denen Bauch, Beine, Po und Arme trainiert werden. Schnupperkurse im Wasser – AquaCycling, AquaJogging und AquaGym werden ebenfalls angeboten. Bevor man aber seine Muskulatur trainiert, kann man beim Stand der Barmer mittels einer Handkraftmessung testen, wie gut die Muskeln im Nacken sind, um Bandscheibenvorfällen im HWS-Bereich vorzubeugen.
Im Restaurant des Schwimmbads werden medizinische Vorträge zu den Themen „Heilkraft des Wassers“, „Volkskrankheit Osteoporose“ und „Diabetes“. Highlight ist an diesem Gesundheitstag sicherlich das Programm in der Saunalandschaft. Hier lädt das Team zu besonders gesunden und vitaminreichen Aufgüssen ein, die verbunden mit Wellnessanwendungen, besonderen Wedeltechniken oder Entspannungsverfahren für ein ganz besonderes Erlebnis sorgen. „Sauer macht lustig“, „Queen in Green“ oder „Rohkost-Aufguss“ sind nur ein paar der Besonderheiten, die an diesem Tag in der Eventsauna rund um den Saunaofen „Goliath“ zelebriert werden. Für die, die das erste Mal die Sauna ausprobieren möchten – man kann ja mit wenig Wärme im Dampfbad oder in der 60-Grad-Biosauna beginnen – haben die Mitarbeiter eine Präsentation vorbereitet, so dass man an das richtige Saunieren herangeführt wird.
Vor Ort werden an diesem Tag auch Informationsstände vom Bad, dem Förderverein „Badefreu(n)de“ e.V. und der PR.Agentur MARLIK sein. Bei den ersten beiden Ständen kann man sich über die Angebote im Bad informieren oder sich für Kurse anmelden. Die Agentur bietet dagegen an dem Tag Fotoshootings und Unterwassershootings zum Selbstkostenpreis an. Der Gesundheitstag von 15 bis 18 Uhr klingt mit Mondschein- und Candle-Light-Schwimmen aus.

Das Saunaprogramm geht von 11 bis 24 Uhr, schließlich ist es die lange Saunanacht des Monats Januar. Heißt: Selbst, wenn das Programm im Hallenbad zu Ende ist, können die Gäste bis nach Mitternacht im Schwimmbad bleiben, im Mondschein oder unter Kerzenlicht im Bewegungsbecken ihre Bahnen ziehen und einen schönen, entschleunigten Abend in Bad oder in der Sauna verbringen. Für die richtige Verpflegung sorgt übrigens Martino Dessi in der Bikinibar. Dieser wird Ende des Monats das Restaurant „Dal Sardo“ am Erlenteich eröffnen und damit auch die Gastronomie im Schwimmbad übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

One Billion Rising - Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Von einem „ermutigenden Zeichen“ spricht Stephanie Kötschau, als sie am Lauterbacher Marktplatz rund 50 Frauen und ein paar wenige Männer begrüßt, die dem nass-kalten …
One Billion Rising - Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

5.000 Euro Schaden: Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall in Schotten

Zwischen Donnerstagtagabend, 13., und Freitagmorgen, 14. Februar, rammte ein bislang Unbekannter mit seinem Pkw einen am Fahrbahnrand der Schottener Neugasse geparkten …
5.000 Euro Schaden: Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall in Schotten

Von Straße abgekommen: 6.200 Euro Schaden

Samstagabend, 15. Februar, fuhr ein 70-Jähriger mit seinem Porsche auf der L 3291 in Richtung Hoherodskopf, als er von der Fahrbahn abkam.
Von Straße abgekommen: 6.200 Euro Schaden

Das Highlight des närrischen Treibens: Der Mücker Fassenachtsumzug

Es ist das größte Faschingsevent im Vogelsberg – der Höhepunkt des närrischen Treibens: der Fassenachtsumzug in Mücke. Rund 15.000 Närrinnen und Narren ziehen jedes Jahr …
Das Highlight des närrischen Treibens: Der Mücker Fassenachtsumzug

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.