Glücksgriffe für das evangelische Dekanat: Ein Abschied und ein Jubiläum gefeiert

+
Dekan Dr. Jürgen Sauer (Mitte) ehrte Wilma Well und Volker Eckhardt für ihr großes Engagement beim Ev. Dekanat.

Einen Abschied und ein Jubiläum konnten die Mitarbeitenden des Evangelischen Dekanats Alsfeld anlässlich ihrer Versammlung am vergangenen Mittwoch feiern.

Zunächst verabschiedete Dekan Dr. Jürgen Sauer Wilma Well, die zwei Jahre lang als Projektkraft die Ausstellung „LUTHerLEBEN“ maßgeblich begleitet hatte. Nun, da das Projekt zum Jahresende ausläuft, hieß es Abschied nehmen, wenn auch schweren Herzens. „Dass das Projekt so erfolgreich war, lag zu einem großen Teil an Ihnen“, dankte Dr. Sauer im Namen aller Kolleginnen und Kollegen Well für ihr Engagement, ihre Kreativität und ihren außerordentlich guten Draht zu den beteiligten Jugendlichen. „Sie waren ein Glücksgriff für uns“, unterstrich der Dekan, ganz im Sinne aller Mitarbeitenden.

Für die zehnjährige Dekanatszugehörigkeit würdigte Dr. Sauer im Anschluss Volker Eckhardt. „Wären Sie eine Frau, wären Sie Mädchen für alles“, umriss der Dekan das mitunter etwas unübersichtliche Aufgabengebiet Eckhardts, der zum einen in der Jugendarbeit angesiedelt ist, wo er unter anderem die Ferienspiele und Hausaufgabenbetreuung mitgestaltet und realisiert. Zum anderen übernimmt Eckhardt auch vielerlei Aufgaben aus der Verwaltung, ohne die „es im Dekanat kaum laufen würde.“ Viele Fäden und Aktionen laufen auf Eckhardts Schreibtisch zusammen, er ist Ansprechpartner für alles, jeden und jede, Problemlöser für fast alle Bereiche von der Küche über den Fuhrparkt und die Technik bis hin zur IT. Zum zehnjährigen Dienstjubiläum gratulierten sowohl die Dekanatsleitung als auch der Kollegenkreis und dankten Eckhardt für seine verlässliche und stets hilfsbereite Art, die sie gerne noch weitere Jahrzehnte in Anspruch nehmen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dreharbeiten von Sat1 Gold im Tierheim Alsfeld mit Jochen Bendel

Gemütlich sitzen Sat1-Moderator Jochen Bendel und Tierheimmitarbeiterin Nicole Schierack bei herrlichem Sonnenschein mit Greyhound-Rüde Ajani im Gras.
Dreharbeiten von Sat1 Gold im Tierheim Alsfeld mit Jochen Bendel

Holzstapel brannte zwischen Homberg und Büßfeld - 550 Euro Schaden

An einem Feldweg brannte zwischen den Ortschaften Homberg und Büßfeld am Donnerstagmorgen (25. April) gegen 1.30 Uhr ein Teil eines Holzstapels.
Holzstapel brannte zwischen Homberg und Büßfeld - 550 Euro Schaden

Über parkendes Auto gelaufen in Alsfeld

Ein unbekannter Täter war zwischen Samstag (20.4.), 14 Uhr und Dienstag (23. April), 18.30 Uhr, in der Hersfelder Straße über einen schwarzen Mercedes gelaufen.
Über parkendes Auto gelaufen in Alsfeld

Randalierer schlägt Autofahrer an Alsfelder Kreuzung ins Gesicht

Ein unbekannter Randalierer schlug am Dienstag (23. April) gegen 21.55 Uhr an der Kreuzung Schellengasse/An der Au in Fahrtrichtung Stadtauswärts einen Autofahrer ins …
Randalierer schlägt Autofahrer an Alsfelder Kreuzung ins Gesicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.