Graffitis an HLB-Zug in Alsfeld

Rund 5.000 Euro Schaden an im Alsfelder Bahnhof stehendem Regionalzug.

Alsfeld. Einen Sachschaden von rund 5.000 Euro haben bislang Unbekannte an einem Zug der Hessischen Landesbahn angerichtet. Eine Fläche von rund 60 Quadratmetern haben die Sprayer verunreinigt. Der Zug stand in der Abstellanlage des Alsfelder Bahnhofs.

Eine Bahnmitarbeiterin hatte den Schaden am vergangenen Samstagmorgen festgestellt und die Bundespolizei verständigt. Die genaue Tatzeit lässt sich noch nicht genau eingrenzen und muss noch ermittelt werden.

Zeugen gesucht!

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ein schöner Start: Casino Carré in Alsfeld feierlich eröffnet
Alsfeld

Ein schöner Start: Casino Carré in Alsfeld feierlich eröffnet

Viele Neugierige kamen zur Eröffnung des Casino Carré in Alsfeld, am ehemaligen Standort des Kaufhauses Zinner.
Ein schöner Start: Casino Carré in Alsfeld feierlich eröffnet
Zwischenruf zum Thema "Leerstand in Alsfeld": Nicht die Stadt hat die Schuld
Alsfeld

Zwischenruf zum Thema "Leerstand in Alsfeld": Nicht die Stadt hat die Schuld

Dass viele Wirte und Ladenbesitzer in Alsfeld nur kurze Gastspiele bestreiten können, ist bedauernswert.
Zwischenruf zum Thema "Leerstand in Alsfeld": Nicht die Stadt hat die Schuld
Single-Treff in Alsfeld startet
Alsfeld

Single-Treff in Alsfeld startet

„Alleine etwas zu unternehmen, ist langweilig“, findet Ingrid Stiehler aus Storndorf. Deshalb kam ihr die Idee, einen Singletreff in Alsfeld für Männer und Frauen ab 55 …
Single-Treff in Alsfeld startet
Auf den Spuren der Tempelritter: Archäologische Untersuchungen am Homberger Schloss
Alsfeld

Auf den Spuren der Tempelritter: Archäologische Untersuchungen am Homberger Schloss

In der letzten Juli-Woche förderten die archäologischen Untersuchungen der Uni Marburg wahrscheinlich nur einen Bruchteil dessen zu Tage, was sich unter den angrenzenden …
Auf den Spuren der Tempelritter: Archäologische Untersuchungen am Homberger Schloss

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.