Grandiose Show der Superklasse: Neujahrs-Varieté in Alsfeld

1 von 44
2 von 44
3 von 44
4 von 44
5 von 44
6 von 44
7 von 44
8 von 44

Zum ersten Mal in Alsfeld und sofort ein voller Erfolg: Das 17. Neujahrsvarieté der Ovag war nicht nur gut besucht und lange im Voraus ausverkauft.

Das Publikum dankte seinem Energieversorger und den Künstlern für die grandiose Show mit Standing Ovations und ließ sich über drei Stunden von den Akrobaten und Showtalenten aus aller Welt in den Bann ziehen. Und die Zeit verging dabei wie im Fluge. Das gemischte 1500-köpfige Publikum von Jung bis Alt klatschte und machte begeistert mit. Ohs und Ahs waren zu hören bei halsbrecherischen Performances der Rollschuh-Artisten des Duos Aurum, beim Messerwurf von The Jasters aus Italien oder der rasanten Fahrt der vier Motorrad-Helden von Daniel Diorios Splitglobe aus Brasilien. Das tschechische Duo Stauberti stellte eine unglaubliche Balance unter Beweis.

Schön und träumerisch waren die phantasievollen Sandmalereien von Katrin Weißensee aus Deutschland, die mit ihren Händen aus Sand geformte Geschichten zauberte. Schnell und mitreißend dagegen war die Jonglage mit Bola-Kugeln, die wild im Takt auf den Boden trommelten. Lebenslust versprühten die Black Blues Brothers aus Kenia, die eine rasante Akrobatik-Performance zeigten. Eine wunderschöne Hula-Hoop-Performance der athletischen französischen Künstlerin Romina Micheletty zog die Zuschauer in ihren Bann und auch die Vegas Showgirls brachten Glamour in die Alsfelder Hessenhalle. Als wahre Publikumslieblinge entpuppten sich die drei Akrobaten X-treme Brothers aus Rumänien, die ihr Können mit viel Kraft und Körperbeherrschung unter Beweis stellten.

Die Jonglage von Strahlemann & Söhne war so mitreißend, dass ein Raunen durch die Zuschauerreihen ging, als die Männer während der Jonglage geschickt ihre Kleidung tauschten. Gehörig die Lachmuskeln strapazierte der schräge Auftritt des österreichischen Zauberkünstlers Otto Wessely, der mit seiner Assistentin eine witzige Comedy darbot. Gekonnt durchs Programm führte Thomas Fröschle alias Topas, der mit kleinen Geschichten und Zaubertricks unter Einbeziehung des Publikums durchs Programm führte. Schon jetzt freuen sich viele Zuschauer auf eine Fortsetzung des Programms im nächsten Jahr in Alsfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Poesie der linearen Kunst im Kunstturm Mücke

Auf zwei wirkliche Ausstellungshighlights in diesem Jahr bereiten sich in diesen Tagen die Verantwortlichen des Kunstturm Mücke e.V. vor: Mit Klaus Staudt und Imre …
Poesie der linearen Kunst im Kunstturm Mücke

Lust auf natürliches Eis? Alsfeld aktuell verlost an Kindergärten eine Stunde Schlemmen bei "Die Eisheiligen"

„,Die Eisheiligen’ ist eine Eismarke mit moderner Philosophie, die den Zeitgeist trifft und bei der jeder Mitarbeiter mit Liebe und Leidenschaft dabei ist“, beschreibt …
Lust auf natürliches Eis? Alsfeld aktuell verlost an Kindergärten eine Stunde Schlemmen bei "Die Eisheiligen"

Single-Treff in Alsfeld startet

„Alleine etwas zu unternehmen, ist langweilig“, findet Ingrid Stiehler aus Storndorf. Deshalb kam ihr die Idee, einen Singletreff in Alsfeld für Männer und Frauen ab 55 …
Single-Treff in Alsfeld startet

Neuer Lkw für den Bauhof Homberg/Ohm

Für seine Aufgaben in der Grünanlagenpflege, der Gebäudeunterhaltung oder im Straßenbau sowie der Pflege von Spielplätzen und Wanderwegen steht dem städtischen Bauhof …
Neuer Lkw für den Bauhof Homberg/Ohm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.